Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Die U23 und U18 des Liverpool FC gewinnen ihre Ligaspiele gegen Manchester United und den Everton FC.
Photo credit: Amy Lemus/ZUMAn230 20180728_zaa_n230_506 via Imago

LFC Nachwuchs: Derbyerfolge für Liverpools Jugendteams

Academy

  • Autor Richard Köppe
    3 Monat(e) vor



Liverpools U23- und U18-Mannschaften konnten sich am Wochenende in ihren jeweiligen Derbyspielen durchsetzen.

Gleich am zweiten Spieltag wartete auf die U23- und U18-Teams des Liverpool FC in den jeweiligen Ligen ein harter Brocken. Für die U18 stand am Samstagmittag das kleine North-West-Derby gegen Manchester United an, während die U23 am Montagabend gegen den Everton FC gefragt war.

Cannonier erzielt Hattrick gegen die Red Devils

Die U18 ließ gegen die Jugend der Red Devils nichts anbrennen. Wie schon beim Ligaauftakt gegen Stoke schoss das Team von Trainer Marc Bridge-Wilkinson fünf Tore und siegte überzeugend mit 5:0 gegen die Jugend der Red Devils. Man of the Match war Oakley Cannonier der mit den Treffern zum 1:0, 3:0 und 4:0 einen Hattrick erzielte. Der Balljunge aus dem legendären Champions League-Sieg gegen den FC Barcelona steht somit nach zwei Ligaspielen bei fünf Saisontreffern. Luca Stephenson und Terrence McLaughlin-Miles schossen die restlichen Tore für die Reds.

"Es war eine großartige Teamleistung und ich bin sehr zufrieden mit den Jungs", sagte Trainer Bridge-Wilkinson nach dem Spiel. "Wir haben einige tolle Tore geschossen und es gab einige sehr gute individuelle Leistungen." Für die U18 steht jetzt eine längere Pause an. Das Ligaspiel nächste Woche gegen Derby County musste verschoben werden, weswegen das nächste Pflichtspiel erst am 11. September auswärts bei Nottingham Forest ansteht.

Ojo und Gordon überzeugen gegen Everton

Am Montagabend sicherte sich Liverpools U23 dann den nächsten Derbyerfolg für die Liverpooler Jugend. Das Team von Trainer Barry Lewtas besiegte Everton im eigenen Stadion überzeugend mit 3:1. Mit Spielern wie Rhys Williams, Billy Koumetio, Kaide Gordon und Sheyi Ojo besaß Liverpool ein großes Kontingent an Jugendspielern, die zuletzt mit der ersten Mannschaft trainierten oder bereits mehrere Spiele für Klopps Team absolvieren konnten.

Liverpool war die gesamte erste Halbzeit lang das dominantere Team, brauchte aber 40 Minuten bis sie das erste Tor erzielten. Ojo wurde perfekt von Tom Clayton in Szene gesetzt und der Engländer verwandelte abgeklärt zum 1:0. Nach der Pause legte Gordon mit einem fulminanten Distanzschuss, der unter dem Keeper durchflog, noch einen nach. Everton machte die Sache in der 62. Minute aber nochmal spannend, als Rafael Garcia den Spielstand auf 1:2 verkürzte. Liverpool ließ sich von dem Gegentor nicht verunsichern. Max Woltman sorgte in der 78. Minute mit dem 3:1 schließlich für die vorzeitige Entscheidung.


LFC Women: Matt Beard verpflichtet weitere neue Spielerinnen

Neuer Vertrag: Robertson bleibt bis 2026 beim Liverpool FC

Dokumentation: Wie der Fußball verkauft wird


Mit vier Punkten aus zwei schweren Auftaktspielen kann Lewtas mehr als zufrieden sein. Am 28. August wartet dann mit dem Heimspiel gegen Brighton & Hove Albion eine vermutlich leichtere Aufgabe als Manchester City und Everton auf die jungen Reds in der Premier League 2.








TAGS
  lfc nachwuchs  


Weitere News