Next
STATS

 
Kenny Dalglish mit dem Siegtreffer im Europapokal - Liverpool gewinnt zum zweiten Mal den Europapokal - Redmen Family Germany Liverpool Fans Deutschland
Photo credit: Bob Thomas/Getty Images

Legendäre Tore - Dalglish gegen Brügge 1978

Geschichte

  • Autor Redmen Family
    18 Monat(e) vor



10.05.1978 - Liverpool gewinnt in Wembley zum zweiten Mal den Europapokal der Landesmeister. Mit seinem Siegtreffer gegen Club Brügge wird Kenny Dalglish zur Legende bei Liverpool.

In seiner einzigartigen Karriere erzielte Sir Kenny Dalglish viele Tore. Eines aber dürfte ihm aus einem ganz besonderen Grund für immer in Erinnerung bleiben. Der 10. August 1977 ist für Liverpool ein historischer Tag. An diesem Datum nämlich sicherten sich die Reds die Dienste eines gewissen Kenny Dalglish. Für einen britischen Transferrekord von 440'000 Pfund wechselte er an die Anfield Road.

 

 

Der Rest ist Geschichte, mittlerweile ist Dalglish einer der Kultfiguren im roten Teil Liverpools. In seiner langen Karriere erzielte er viele Tore, doch nur wenige bleiben so in Erinnerung wie sein Treffer gegen den Club Brügge am 10. Mai 1978.

Nach einer gemischten Saison 1977-78 reichte es den Reds unter Trainerlegende Bob Paisley nur für den zweiten Platz in der Football League. Auch im Football League Cup gewann die Mannschaft nur die Silbermedaille, Arsenal gewann den Wettbewerb – auch dank einem kontrovers diskutierten Elfmeter – am Ende knapp mit 2-1.

 

 

Anders sah im Europapokal der Landesmeister aus. Dort erreichte Liverpool praktisch mühelos das Endspiel im Wembley Stadion und musste dort gegen das belgische Team aus Brügge antreten. Nach einem Freilos in der ersten Runde mussten die Reds nur drei weitere Vereine aus dem Weg räumen.

Für Kenny Dalglish war das Spiel gegen Brügge 1978 das erste europäische Endspiel überhaupt. Für Brügge war es das zweite Endspiel in einem europäischen Vereinswettbewerb - und wieder gegen die Reds. Die Belgier hatten sogar einen entscheidenden Vorteil auf ihrer Seite: während sich Liverpool gegen Dynamo Dresden, Benfica Lissabon und Borussia Mönchengladbach durchsetzten mussten, wusste Brügge dank einem harten Viertelfinal gegen Atlético Madrid und einem noch schwierigeren Halbfinal gegen Juventus genau, wie man große Mannschaften ausschalten konnte.

 

 

Die Belgier wussten genau, dass sie mit der Geschwindigkeit von Liverpool kaum mithalten können. Deshalb setzte Trainer Ernst Happel von Beginn weg auf die Defensive. So kamen die Reds in der ersten Halbzeit nur gerade zu vier Abschlüssen, nur einer davon ging auch auf das gegnerische Tor.

Nach gescheiterten Versuchen von Terry McDermott und Steven Heighway schienen die Fans des Liverpool FC bereits am Rande der Verzweiflung – bis zur 65. Minute.

Dann kam Kenny Dalglish nach einem schönen Pass von Graeme Souness endlich einmal freistehend zum Abschluss, chippte den Ball über den Torhüter hinweg und erzielte das einzige Tor des Abends.

 

 

Brügge kam spät noch einmal zu zwei großen Chancen, beide Male rettete Torhüter Ray Clemence in letzter Sekunde noch von der Linie. Am Ende schafften es die Reds, den Sieg über die Zeit zu bringen und so den Europapokal der Landesmeister zu verteidigen.

 

 

Noch heute wird dem Tor von Dalglish viel Beachtung geschenkt, schließlich gehört es mittlerweile fest zur Historie der Reds. Auch 40 Jahre nachher erinnern sich viele Fans immer noch gerne an den Treffer – für die Karriere von Sir Kenny Dalglish war es in jedem Fall ein wegweisendes Tor.








TAGS
  kenny dalglish   legendäre tore   champions league  


Weitere News