Next
STATS

 
Roberto Firmino und Fabinho auf Länderspielreise mit dem brasilianischen Nationalteam
Photo credit: ROSLAN RAHMAN/AFP via Getty Images

Länderspiele: 19 Reds im Einsatz für Ihre Nationen

News

  • Autor Marvin Schulz
    13 Monat(e) vor



19 Spieler des Liverpool FC werden in der anstehenden Länderspielpause ihre Nationen vertreten. Bei zwei Reds wird die Zeit bis zum Merseyside-Derby knapp.

Nach dem miserablen Auftritt am vergangenen Sonntag gegen Aston Villa, als die Reds eine historische 7:2-Pleite kassierten, gab Jürgen Klopp zu, dass er seine Spieler am liebsten in Melwood behalten hätte. Doch neben Pflichtspielen in der UEFA Nations League sowie WM-Qualifikation haben einige Verbände auch noch Testspiele angesetzt und so die Belastung der Spitzenspieler zusätzlich erhöht. Insgesamt 19 Spieler der Reds werden in den kommenden Tagen überall auf der Welt für ihre Nationen auf dem Rasen stehen. Neben der zusätzlichen fußballerischen Belastung wird das Trainerteam insbesondere hoffen, dass sich nach Thiago, Sadio Mané und Xherdan Shaqiri kein weiterer Akteur mit dem Coronavirus infiziert.

 

 

Firmino und Fabinho unter Zeitdruck

Die globale Pandemie stellt den amtierenden Meister insbesondere in den Fällen von Roberto Firmino und Fabinho vor weitere Herausforderungen. Beide wurden in den brasilianischen Kader von Nationaltrainer Tite berufen und bestreiten am Samstag ein WM-Qualifikationsspiel gegen Bolivien, ehe sie am drauffolgenden Mittwoch noch in Peru antreten. Demzufolge werden sie nicht vor Donnerstagabend zurück an der Mersey sein. Auch wenn der obligatorische Corona-Test so früh wie möglich vorgenommen wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht garantiert werden, dass die Ergebnisse rechtzeitig zum Derby gegen den Everton FC am Samstag um 13:30 Uhr vorliegen. Die Entscheidung über einen möglichen Einsatz fällt laut This is Anfield erst kurz vor Anpfiff.

Jetzt die neue Folge des Scouserfunks hören!

Japan und Guinea in Europa im Einsatz

Glücklicherweise werden die beiden Brasilianer die einzigen Akteure sein, die größere Reisestrapazen auf sich nehmen müssen. Takumi Minamino und Naby Keïta bestreiten die Freundschaftsspiele mit ihren jeweiligen Nationen nämlich in Europa. Während Japan in den Niederlanden auf Kamerun und die Elfenbeinküste trifft, tritt unsere Nummer 8 mit Guinea zum Freundschaftsspiel gegen Kap Verde und Gambia in Portugal an. Außerdem werden Joe Gomez, Trent Alexander-Arnold und Jordan Henderson mit England auf die Waliser Neco Williams, Harry Wilson und Ben Woodburn sowie auf Belgien mit Divock Origi treffen. Virgil van Dijk wird mit Gini Wijnaldum zur niederländischen Nationalmannschaft reisen, während es für Kapitän Andy Robertson nach Schottland sowie für Caoimhin Kelleher nach Irland gehen wird. Neuzugang Diogo Jota wird zudem für Portugal auflaufen.

 

 

Jones und Williams in der U21 Englands

Zudem repräsentieren auch einige Reds ihre Nationen in den Jugendteams. So wurden Curtis Jones und Rhys Williams in den U21-Kader Englands berufen und Harvey Elliott wird für die U19 der Three Lions auflaufen. Auch der Franzose Billy Koumetio steht im Kader der U19 und wird unter anderem gegen Deutschland antreten.





TAGS
  länderspiele   fabinho   roberto firmino  


Weitere News