Next
STATS

 
Jürgen Klopp, Jubel, Redmen Family Germany, Liverpool FC Fans Deutschland
Photo credit: Justin Setterfield/Getty Images

Kommentar: Vom Zweifler zum Meister – Klopps Titel für die Geschichtsbücher

Blog / Kolumne

  • Autor Sven Ziegler
    16 Monat(e) vor



Der Liverpool FC ist englischer Meister! Innert vier Jahren hat Jürgen Klopp vieles erreicht – nun folgt die Krönung. Ein Kommentar von Redmen-Family-Autor Sven Ziegler.

Groß war die Aufregung am 8. Oktober 2015. Wenige Tage zuvor musste Brendan Rodgers seinen Posten räumen, das einst so erfolgreiche Liverpool dümpelte irgendwo im Tabellenmittelfeld herum – und dann kam Jürgen Klopp.

Der Deutsche, der eigentlich nach seiner Zeit beim BVB mindestens ein Jahr Pause machen wollte, kehrte wieder zurück ins Geschäft. Klopp trat an, um "Zweifler zu Gläubigen" zu machen. Und das tat er, gleich in seinem ersten Jahr.

Mit der Premier League freundete sich der charismatische Klopp zwar vorerst nicht an, dafür mit den europäischen Wettbewerben. Gleich in der ersten Saison führte er die Reds ins Endspiel der Europa League – und verlor dort gegen Sevilla. Zwei Spielzeiten später folgte der nächste Lauf, dieses Mal in der Champions League – und wieder wurde es am Ende nichts mit dem Titel.

Kritik steckte Klopp weg

Klopp und Trophäen, das werde nichts. Immer wieder flammte Kritik am Kult-Coach auf. Vor allem bei Transfers wurden stets ganz große Namen gehandelt, stattdessen setzte Klopp auf (damals) unbekannte Namen wie  Georginio Wijnaldum. Als die Verpflichtung von Mohamed Salah bekannt wurde, spöttelten Kommentatoren auf der Insel, der Ägypter sei schon einmal in der Premier League gescheitert. Klopp habe wohl einen Spieler gebraucht, den man hie und da mal als Joker bringen können. In der 85. Minute oder so.

Doch Klopp tat, was er schon beim BVB getan hatte – er formte aus individuellen Spielern eine perfekte Mannschaft. Seine Leidenschaft auf dem Feld färbt ab, auf die Fans, die Spieler, selbst seine Assistenten. Und schliesslich gewann er auch Titel. Im vergangenen Jahr bejubelte er die Champions League – der Startschuss eines Laufes.

Liverpool war in der laufenden Saison eine Klasse für sich. Manchester City liegt abgeschlagen auf Rang zwei, können nun die Reds nicht mehr einholen. Das "Gegenpressing", welches mittlerweile sogar im englischen Wortschatz fester Bestandteil ist, überrollte die Premier League wie ein Tsunami.

Das Feuer Klopps schreibt Geschichte

Keine Chance, für niemanden. Selbst die defensiv starken Teams, die den Reds in den vergangenen Spielzeiten immer wieder ein Bein stellten, sind nun machtlos. Die Fans bejubeln jeden Treffer, jede gelungene Aktion. Sie sind angesteckt vom Feuer Klopps, von der Leidenschaft und der Passion der Spieler.

Das Feuer des Fußballs, es brennt wieder in Liverpool. Zum ersten Mal seit 30 Jahren sind die Reds englischer Meister. Klopp hat sich spätestens jetzt in die Geschichtsbücher des Liverpool FC eingeschrieben. Und auch den allerletzten Zweifler zum Gläubigen gemacht.

 








TAGS
  premier league   meisterschaft   kommentar  


Weitere News