Next
STATS

 
Liverpool FC, FC Liverpool, German Reds, Liverpool Fans Deutschland, James Milner, Jordan Henderson, Roberto Firmino, Georginio Wijnaldum
Photo credit: John Powell/Liverpool FC via Getty Images

Meisterleistung im Spitzenspiel: Wer kann Liverpool jetzt noch stoppen?

Blog / Kolumne

  • Autor Sven Ziegler
    22 Monat(e) vor



Zur Saisonhalbzeit gibt es in der Premier League einen einsamen Leader. Und 19 Teams, die sich die Frage stellen: Wie ist Liverpool zu stoppen?

Was für eie Vorführung des Liverpool FC! Nach einer schwachen mässigen ersten Halbzeit drehen die Reds im Topspiel gegen Leicester am Donnerstag so richtig auf. Am Ende steht es gleich 4:0 für die Reds, das Spitzenspiel wird zur Vorführung. 

Dabei hat Leicester keineswegs eine schlechte Leistung abgeliefert, Liverpool zeigt sich nach dem Seitenwechsel allerdings gnadenlos effizient. Von hinten bis vorne haben alle Akteure so richtig Bock auf Fussball – und zeigen das auch. Sinnbildlich dafür steht Trent Alexander-Arnold. Der Youngster zeigt eine der wohl besten Leistung seiner bisherigen Karriere, ist an fast jeder gefährlichen Aktion nach vorne beteiligt. Der 21-Jährige liefert zwei Vorlagen und schiesst das 4:0 gleich selbst. 

Liverpool zeigt in dieser Saison nicht nur attraktiven Fussball nach vorne, sondern ist auch in der Defensive überzeugend. Das brauchte es auch am Donnerstag im King Power Stadium. Trotz der 1:0-Führung kommt das Team von Jürgen Klopp zwischenzeitlich unter Druck, muss sich nach hinten orientieren. Doch Leicester kriegt kaum einen Schuss Richtung Alisson Becker. Dafür verantwortlich sind die Vorderleute, die jeden Angriffsversuch konsequent abwehren. 

Mit dem traditionellen Boxing Day steht die Premier League in der Halbzeit – und Liverpool einsam an der Spitze. 13 Punkte Vorsprung weist Klopp nun auf. Sollte Manchester City gegen Wolverhampton am Donnerstag gewinnen, könnte sich die Lücke auf 11 Punkte verkleinern. Dennoch: 11 Punkte, das ist eine ganze Menge. Zumal Liverpool noch ein Spiel weniger hat. 

Jeder Einzelne gibt alles

Wer kann Liverpool jetzt noch stoppen? Wer kann den Reds den ersten Meistertitel seit 1990 wegnehmen? In den vergangenen beiden Saisons brach die Leistung der Reds jeweils im Januar und Februar ein. In der vergangenen Spielzeit schenkte das Team beispielsweise einen Vorsprung von 9 Zählern her, am Ende wurde Manchester City noch Meister. 

Doch Liverpool hat sich in diesem Jahr massiv verändert. Es ist den Spielern anzumerken, dass sie wollen. Jeder einzelne gibt in jedem Spiel alles. Ein 2:0 oder 3:0 gegen den Tabellenzweiten ist nicht genug. Das 4:0 am Boxing Day beweist: dieses Team will nichts anbrennen lassen. Auch im Januar und Februar nicht. 

Der Meistertitel scheint greifbarer denn je. Liverpool kann sich wohl nur noch selbst stoppen. 








TAGS
  kommentar   leicester city  


Weitere News