Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Jürgen Klopp vom Liverpool FC reagierte auf der Pressekonferenz genervt auf die Fragen der Journalisten vor dem Champions League-Spiel gegen Ajax.
Photo credit: Alan Martin via Imago

Klopp vs. Journalisten: Viele Leute sprechen bevor sie nachdenken

News

  • Autor Richard Köppe
    1 Monat(e) vor



In der Pressekonferenz zu Liverpools Champions League-Auftakt gegen Ajax sprach Jürgen Klopp über die derzeitige Abwehrsituation.

Die Verletzung von Virgil van Dijk ist derzeit das Gesprächsthema Nummer 1 beim Liverpool FC. Der Niederländer muss nach einem harten Foul von Evertons Jordan Pickford operiert werden und wird den Reds beinahe die komplette Saison fehlen.

In der Pressekonferenz vor dem Auftakt der Champions League-Gruppenphase gegen Ajax Amsterdam wurde Klopp von den internationalen Journalisten ebenfalls zur Causa van Dijk gefragt. Viele stellten die Frage, ob Liverpool ohne den Abwehrchef noch Erfolge in dieser Saison feiern kann, oder ob es sogar reicht Ajax zu schlagen.

Klopp: "Sind sie überhaupt ein Journalist?"

Klopp reagierte gereizt auf die ständig sich wiederholende Frage: "Nein! Sind Sie überhaupt ein Journalist?", reagierte der LFC-Trainer sichtlich frustriert. "Wir werden es versuchen! Wir werden alles geben. In schwierigen Momenten merkst du, dass die Leute nicht an dem interessiert sind, was wir gerade machen."

"Ich weiß wie es in der Welt läuft. Viele Leute sprechen bevor sie nachdenken. Manchmal versuchen wir erst zu denken und dann zu machen. Ja wir sind hier ohne Virgil van Dijk und Joel Matip, aber wir werden trotzdem alles geben. Vor drei Wochen sagten einige noch, wir gewinnen mit Leichtigkeit, jetzt kommen wir anscheinend für keinen Titel infrage."

Klopp angefressen von Transferspekulationen

Mit der Absenz von Matip und van Dijk werden aller Voraussicht nach Joe Gomez und Mittelfeldspieler Fabinho im Herzen der Viererkette stehen. Auf Fragen, ob Liverpool vorhabe sich im Januar mit einem neuen Verteidiger zu verstärken reagierte Klopp ebenfalls angefressen.

"Wir sind in die Saison mit drei Innenverteidigern und Fabinho und den Jugendspielern als Backup hereingegangen. Das sind gute Zahlen. Einer spielt jetzt nicht für eine lange Zeit, deswegen ist es kompliziert. Falls mir jemand sagen möchte, dass wir Fehler im Transferfenster gemacht haben dem sage ich nur, du kannst nicht schon Lösungen haben, bevor du ein Problem hast."

"Die Leute fordern schon Transfers, wenn wir erst gestern herausgefunden haben, dass wir den besten Innenverteidiger der Welt verloren haben."

Leider interessierten sich nur wenige Journalisten über das erste Aufeinandertreffen der beiden Traditionsklubs Liverpool und Ajax seit 1966 und stellten Klopp lieber eher themenfremde Fragen. Der LFC-Trainer wird sich nach der anstrengenden Fragerunde nicht sonderlich auf die nächste Pressekonferenz freuen.

 





TAGS
  pressekonferenz  


Weitere News