Next
STATS

 
Jürgen Klopp, Trainer des Liverpool FC, freut sich auf den Premier League-Titel.
Photo credit: Laurence Griffiths/Getty Images

Klopp über Titelübergabe: Fühlt sich an wie Weihnachten!

News

  • Autor Richard Köppe
    15 Monat(e) vor



Jürgen Klopp ist vor der Titelübergabe am Mittwoch aufgeregt, möchte aber vorerst das Premier League-Spiel gegen Chelsea gewinnen.

Am Mittwochabend um circa 23.15 Uhr wird Kapitän Jordan Henderson die Premier League-Trophäe für den Liverpool FC in die Höhe stemmen. Das Podest für die Titelübergabe wurde auf der berühmten Tribüne "The Kop" errichtet, dem Ort wo die treuesten Anhänger der Reds normalerweise Platz nehmen. Doch aufgrund des Coronavirus wird kein Fan im Stadion ein Auge auf den ersten Liverpooler Meistertitel seit 30 Jahren werfen können.

Klopp an Fans: "Bleibt bitte zuhause"

Jürgen Klopp widmete auf der Pressekonferenz vor dem letzten Heimspiel der Saison 2019/20 den Fans, die so lange darauf gewartet haben. Obwohl die Versuchung groß ist, den Titelgewinn nach dem Spiel in den Straßen Liverpools und vor Anfield zu feiern, mahnt Trainer Jürgen Klopp die Leute an, bitte zu Hause zu bleiben:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Scouserfunk - LFC Podcast (@scouserfunk) on

"Ich hoffe, unsere Fans wissen, dass wir es so meinen, dass dies (der Titelgewinn) für sie ist", sagte Klopp. "Wir haben diese Liga vor dem Lockdown gewonnen, bevor sie über zu Ende war. Ich bin zufrieden mit dem, was die Jungs getan haben. Es sollte allen zeigen, dass wir zusammen alles erreichen können."

"Ich kann verstehen, dass es schwierig ist (zu Hause zu bleiben). Wir wollen nicht sagen, dass es völlig falsch ist, aber es ist nicht richtig. Wir können nicht eine falsche Sache mit einer anderen entschuldigen. Diese Situation unterscheidet sich von jeder anderen, mit der wir konfrontiert waren. Wir werden diese Party haben, wenn es angebracht ist."

Liverpooler Titelparade wird in Zukunft stattfinden

Zusätzlich versprach Klopp, eine große Titelparty mit Parade zu schmeißen, sofern dies wieder erlaubt sei: "Bei der ersten Gelegenheit, die wir bekommen, werden wir eine Party schmeißen, aber nur, wenn es angemessen ist. Vor drei Monaten hielt niemand dies für möglich, jetzt müssen wir das Richtige tun. Ich kann nur genau das verlangen. Es ist eine Herausforderung, aber wir haben uns in diesem Verein schon größeren gestellt. Bleibt zu Hause bei der Familie."

Auch ohne die Anwesenheit der Fans freut sich Klopp riesig auf den Moment, in dem Liverpool den Premier League-Titel überreicht bekommt. Es ist Klopps erster Meistertitel seit dem Erfolg mit Borussia Dortmund 2012 in der Bundesliga. Als Meister steht Liverpool schon seit dem 25. Juni fest: "Wir sind jetzt seit einem Monat Meister. Es fühlt sich ein bisschen wie Weihnachten, wenn man weiß, dass man ein bestimmtes Geschenk bekommt, aber trotzdem noch aufgeregt ist", so Klopp.

"Es wird etwas Besonderes. Ich bin absolut froh, dass die Jungs diesen Moment erleben können. Sie haben es mehr verdient als alle anderen, bei den vielen Rückschläge, die sie schon bewältigt haben. Es hat lange gedauert bis zu diesem Moment. Es wird wieder emotional sein. Wie emotional? Ich weiß nicht, wir müssen warten und es dann spüren."

Chelsea kommt mit Schwung aus dem FA Cup

Zuvor geht es aber noch gegen den Chelsea FC, die sich noch Chancen auf die Qualifikation für die Champions League erhoffen. Schon dreimal traten sich Jürgen Klopp und Chelsea-Trainer Frank Lampard diese Saison gegenüber. Im UEFA Super Cup und in der Liga ging Liverpool als Sieger hervor. Im FA Cup mussten sich die Reds den Londonern aber geschlagen geben. Am Sonntag erreichte Chelsea mit einem 3:1-Sieg gegen Manchester United das Finale des ältesten Pokalwettbewerbs.

"Chelsea wird einige Änderungen vornehmen, aber sie haben einen ordentlichen Schub bekommen (vom FA Cup)", analysiert Klopp. "Wir müssen sicherstellen, dass es für sie nicht einfach wird. Kleine Details entscheiden solche Spiele und wir müssen diese Dinge richtig hinbekommen."

Seit dem Restart hat Liverpool bereits acht Punkte liegengelassen. Diese Anzahl an Punkten ließen die Reds vor der Coronapause zwischen Januar 2019 bis März 2020 liegen. Das Team von Jürgen Klopp befindet sich seit dem Gewinn der Meisterschaft in einem kleinen Formtief. Der LFC-Coach erinnert sich dabei an seine Zeit in der Bundesliga zurück, in dem es seinem Trainerkollegen Pep Guardiola ähnlich erging:

"Es ist eine große Herausforderung. Als Pep beim FC Bayern war, wurden wir mit Dortmund Zweiter. Sie dominierten und verloren danach einige Spiele, als es um nichts mehr ging."

Trotz Formtief ist Klopp zufrieden mit seinem Team

Trotz zwei Unentschieden und zwei Niederlagen in sieben Spielen, ist Klopp zufrieden mit der Art und Weise, wie sich sein Team gibt.  "Ich bin zufrieden, wie wir aufgetreten sind. Es gab keine offensichtlichen Fehler, nur kleine Dinge, die man sehen konnte. Wir waren die bessere Mannschaft gegen Arsenal."

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Scouserfunk - LFC Podcast (@scouserfunk) on

"Wir müssen den ersten Schritt vor dem zweiten machen und der erste ist das Spiel. Dann bekommen wir den Pokal für eine herausragende Saison. Ich bin nicht bereit, diesen Moment kleiner zu reden. Sie alle wissen, dass es mehr Spaß macht, wenn man gewinnt, aber es ist eine richtige Herausforderung. Wir haben mit Chelsea da Erfahrungen gemacht (im Jahr 2014)."

"Ich bin mir nicht sicher, wie viele damals schon in der Mannschaft waren, aber wenn wir möchten, können wir uns dafür revanchieren. Ich glaube nicht, dass wir das Spiel verlieren werden, wir sind in der richtigen Stimmung für das Spiel. Aber wir müssen das auf dem Spielfeld zeigen."





TAGS
  jürgen klopp   pressekonferenz   meisterschaft   chelsea fc   premier league  


Weitere News