Next
STATS

 
Jürgen Klopp lobt die Leistungen seiner Jugendspieler beim Liverpool FC, unter anderem Caoimhin Kelleher.
Photo credit: Jon Super/Pool/AFP via Getty Images

Klopp über Jugendspieler: Ohne sie wären wir verloren

News

  • Autor Richard Köppe
    11 Monat(e) vor



Jürgen Klopp sprach vor dem letzten Champions League-Gruppenspiel den Jugendspielern des Liverpool FC großes Lob aus.

Der Liverpool FC tritt am Dienstag die Reise nach Dänemark an zum letzten Gruppenspiel der Champions League gegen den FC Midtjylland. Aufgrund des 1:0-Erfolges vergangene Woche gegen Ajax Amsterdam kann Jürgen Klopp einige seiner Stammkräfte schonen. Die Reds stehen schon vor der Partie als Sieger der Gruppe D fest.

Über die Umstände dürfte sich Klopp sehr freuen, denn seine Mannschaft ist gerade gespickt mit Verletzungen, darunter normalerweise gesetzte Spieler wie Alisson Becker, Virgil van Dijk oder Joe Gomez. In ihrer Abwesenheit haben es aber gerade die Jugendspieler des Liverpool FC geschafft, ihre Chancen zu nutzen und auf sich aufmerksam zu machen.

"Es ist beeindruckend", sagte Klopp über die Leistung der jungen Spieler. "Wir haben einige klasse Spieler aufgrund von Verletzungen verloren und natürlich, wenn sich eine Tür schließt, dann öffnet sich eine andere. Dann braucht man aber immer noch die richtigen Jungs oder Spieler, die diese Chance nutzen."

LFC-Quintett kommt diese Saison auf 36 Einsätze

Dazu zählt unter anderem der 19-jährige Curtis Jones, der 2020/21 bereits 13 Pflichtspiele absolvierte und dabei auch drei Tore erzielte. Nach den Verletzungen von Virgil van Dijk, Joe Gomez und Trent Alexander-Arnold sprangen Rhys Williams, Nathaniel Phillips und Neco Williams ein und vertraten die Stammspieler würdevoll. Neuester Shooting-Star ist Caoimhin Kelleher, der Adrián als Nummer 2 in Tor ablöste und in beiden Spielen nach Alissons Verletzung ohne Gegentor blieb. Zusammen kommt das Quintett auf 36 Einsätze.

Klopp lobte auf der Pressekonferenz jeden seiner Youngster beim Namen: "Was Rhys Williams bisher in der Champions League geleistet hat ist außergewöhnlich, was Nat Phillips in der Premier League gespielt hat, ist außergewöhnlich, Neco hat zwei gute Spiele in Folge gespielt, vor allem die letzte Partie", schwärmte der LFC-Trainer.

Arbeit von Klopps Trainerassistenten zahlt sich aus

"Curtis spielt, als würde er schon zehn Jahre für uns spielen, Kweev [Kelleher d. R.] war immer ein Talent, jetzt hatte er die Chance es auf der großen Bühne zu zeigen und er hat die Gelegenheit genutzt, was schön für ihn ist. Ohne sie alle wären wir verloren, um ehrlich zu sein. Zum Glück hat es sich ausgerechnet."

Neben den Spielern lobt Klopp auch die Arbeit seiner Trainerassistenten Pep Lijnders und Vitor Matos, die Klopp mit den nötigen Spielerinformationen aus den Jugendmannschaften versorgen. "Am Wichtigsten ist, dass die Spieler bereit dafür sind. Sie selbst sind der größte Grund dafür, aber Vitor Matos und Pep Lijnders arbeiten eng mit der Gruppe zusammen bevor sie zu uns kommen und sind deswegen top vorbereitet", so Klopp. "Das ist gut und auch der Grund warum wir sie so einsetzen konnten, wie wir das wollten."





TAGS
  pressekonferenz   lfc nachwuchs  


Weitere News