Next
STATS
LFC Transfer Centre



 
Liverpool FC, FC Liverpool, German Reds, Liverpool Fans in Deutschland, Jürgen Klopp, Manchester City, Pressekonferenz
Photo credit: John Powell/Getty Images

Klopp: Selbst der Hot-Dog-Verkäufer muss in Top-Form sein

News

  • Autor Richard Köppe
    9 Tage vor



Am Sonntag kommt es in der Premier League zum Gipeltreffen zwischen dem Liverpool FC und Manchester City. Jürgen Klopp sprach in der Pressekonferenz vor dem Spiel ausgiebig über den kommenden Gegner.

Sechs Punkte liegen zwischen dem Spitzenreiter Liverpool und dem amtierenden Meister Manchester City. Das Spiel am Sonntag (Anpfiff: 17:30 Uhr) ist daher richtungsweisend für den weiteren Verlauf im Meisterschaftskampf zwischen den Reds und den Skyblues.

Jürgen Klopp äußerte sich in der Pressekonferenz zum Spiel ausführlich sowohl über seine Mannschaft, als auch die des Gegners. Er sprach unter anderem über...

...die Gefahr, die von Raheem Sterling ausgeht:

"Er war schon immer eine große Bedrohung. Er verbessert sich und verbessert sich und verbessert sich. Gut für Manchester City und England. Heute morgen habe ich ein Tor von ihm gesehen, das er hier gegen Man City erzielt hat ... es war auch ein schönes! Ich kann nichts schlechtes über ihn äußern. Hervorragend. Sterling ist eine Gefahr, aber nicht die einzige."

...den titelentscheidenden Charakter des Spiels:

"Ich weiß es nicht. Ich habe keine Ahnung. Muss ich es so behandeln? In den letzten zwei Jahren hat es den Anschein, dass jedes Spiel, das wir spielen, das entscheidende der Saison ist. Es gibt kein Spiel, bei dem jemand gesagt hat: 'Oh, das kannst du verlieren.'"

"Du kannst die Spiele nicht größer machen, als sie bereits sind. Es ist ein sehr, sehr wichtiges Spiel. Es ist ein großes Spiel, zwei wirklich gute Teams stehen sich gegenüber. In Anfield ist das wirklich cool. Alles ist vorbereitet für ein wirklich gutes Fußballspiel. Es wird eines sein, aber keiner weiß für wen."

...seine Beziehung zu Pep Guardiola:

"Ich kann ihm nicht genug Respekt erweisen. Für mich ist er der beste Trainer der Welt. Wohin er auch geht, er hat einen richtigen Einfluss auf das Team. Jetzt ist er bei Man City und deren Fußball ist nicht so schlecht! Ich habe keine schlechte Beziehung zu jemandem an der Seitenlinie. Es mag so aussehen, aber es ist respektvoll. Sehr respektvoll."

...die Rolle der Außenverteidiger gegen Citys Flügelspieler:

"[Mit hohen Außenverteidigern zu spielen] ist Teil unseres Spiels, aber nicht der einzige Plan, den wir haben. Im modernen Fußball muss man stark sein. Das Tor befindet sich in der Mitte des Spielfelds und der Bereich um diese Zone ist am überfülltesten, sodass du einen Weg herum finden musst."

"City hat richtige Flügelspieler, sie stehen ziemlich weit außen, aber in einer anderen Formation. Je weiter du das Spiel verlagerst, desto größer werden die Räume in der Mitte. Wir versuchen, die Fähigkeiten der beiden Jungs [Trent Alexander-Arnold und Andy Robertson d.R.) zu nutzen."

...das 0:0 in Anfield vom vergangenen Jahr:

"So wie City damals gespielt hat, kann man das als Kompliment sehen, aber es war in Wirklichkeit nur ein Spielplan. Sie hatten in der letzten Minute einen Elfmeter und wir haben im Etihad mit 1:2 verloren und fast ein Tor geschossen, elf Millimeter oder so haben gefehlt. Es war ein offenes Spiel. Dann haben wir im Community Shield Remis gespielt."

"Es gab Spiele, die wir gewonnen haben, in denen City viel mehr zu bieten hatte als wir und in denen wir im richtigen Moment Tore erzielt haben. Das Ergebnis ist, was uns in Erinnerung bleibt, aber unser Plan ist, näher an dem Spitzenplatz zu sein, wo City sich gerade befindet oder sein möchte, und genau das haben wir bisher getan."

...über die Verbesserung seiner Mannschaft:

Die Jungs haben sich offensichtlich verbessert seit dem letzten Mal. Wir müssen dennoch unser bestes Spiel am Sonntag spielen. Das Stadion muss in absoluter Topform sein, der Typ, der die Hot Dogs verkauft, muss in Topform sein. Geht früh ins Stadion, wartet auf das Aufwärmen und seid mit dabei. Das wünsche ich mir. Ich möchte dass wir alle unsere Emotionen in dieses Spiel stecken, bevor wir wissen, wie das Ergebnis lauten wird."

 





TAGS
  jürgen klopp   manchester city   premier league   saison 19/20  


Weitere News