Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Mohamed Salah und Takumi Minamino vom Liverpool FC beim Training.
Photo credit: Lindsey Parnaby/AFP via Getty Images

Klopp ohne Verletzungssorgen vor dem Liverpooler Stadtderby

News

  • Autor Richard Köppe
    5 Monat(e) vor



Jürgen Klopp kann auf seinen kompletten Liverpooler Kader für den Premier League-Neustart am Sonntag gegen Everton zurückgreifen.

Nach drei Monaten Spielpause kehrt der Liverpool FC am Sonntag wieder in den Spielbetrieb der Premier League zurück. Beim Lokalrivalen Everton möchte Jürgen Klopp mit seiner Mannschaft die ersten drei von sechs nötigen Punkte für die erste Meisterschaft seit 1990 holen.

Für das Merseyside-Derby kann Klopp im Vorfeld keine größeren Verletzungen beklagen. Zwar verpassten Mohammed Salah und Andy Robertson vergangene Woche das Testspiel gegen die Blackburn Rovers in Anfield wegen kleinerer Beschwerden, doch das Duo stieg  vor dem Spiel wieder in das Training ein.

"Wir hatten nach einer langen Pause die normalen Probleme, würde ich sagen, aber ich bin mir nicht sicher, ob das etwas damit zu tun hat", sagte Jürgen Klopp gegenüber der Vereinswebsite. "Es war nur so, dass wir trainiert haben und solche Dinge passieren können - und wir haben auch gespielt und da kann es auch zu Vorfällen kommen."

"Im Moment ist für Sonntag niemand wirklich ausgeschlossen, aber wir müssen schauen.
Einige trainierten mehr, einige trainierten weniger, die meisten trainierten bei allen Einheiten. Das sind also gute Nachrichten, und am Ende werden wir zu 100 Prozent ein gutes Team auf dem Platz haben."

Klopp will kein Verletzungsrisiko eingehen

Neben Salah und Robertson fehlten beim Freundschaftsspiel gegen Blackburn auch Ersatzkeeper Adrian und die Angreifer Curtis Jones, Xherdan Shaqiri und Divock Origi. Da diese Spieler anscheinend eher weniger trainierten ist mit deren Einsatz am Sonntag eher weniger zu rechnen.

Klopp wird aus den Auftaktspielen der Premier League am Mittwoch sicherlich seine Lehren gezogen haben und eher Vorsicht walten lassen. Gerade der Arsenal FC musste bei der 0:3-Niederlage im Etihad gleich zwei Spieler im ersten Durchgang verletzungsbedingt auswechseln. Angeschlagene Spieler könnten daher vorerst gegen Everton geschont werden.





TAGS
  Jürgen Klopp   premier league  


Weitere News