Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Mohamed Salah vom Liverpool FC erhielt Lob von seinem Trainer Jürgen Klopp.
Photo credit: Shaun Botterill/Pool/AFP via Getty Images

Klopp lobt den besonderen Spieler Salah

News

  • Autor Richard Köppe
    1 Monat(e) vor



Nach dem 4:3-Auftaktsieg in der Premier League gegen Leeds United war Jürgen Klopp voll des Lobes für den Hattrick-Torschützen Mohamed Salah.

Salah wurde im ersten Saisonspiel zum Man of the Match erklärt, nachdem er mit seinen drei Treffern maßgeblich am Sieg des Premier League-Champions über den Aufsteiger Leeds United beteiligt war.

Nach dem Spiel lobte Trainer Jürgen Klopp seinen Angreifer, der seit seiner Ankunft im Sommer 2017 76 Tore in 109 Spielen geschossen hat. "Zu aller erst Glückwunsch an ihm. Er ist ein wirklich besonderer Spieler", sagte Klopp. "Die Zahlen erzählen die Geschichte ein wenig. Ihr alle wisst wahrscheinlich nichts davon. Aber das ist ein gutes Beispiel dafür. Er hat drei weitere Tore für sich verschrieben, aber die Gesamtleistung war in so einem Spiel wie diesen absolut außergewöhnlich."

Klopp: "Das war einer der besseren Leistungen."

Salah erzielte in der vierten Minute den ersten Treffer per Elfmeter nach einem Handspiel von Robin Koch. Anschließend platzierte er sehenswert einen kräftigen Schuss in den Winkel zum 3:2, ehe er kurz vor Ende der Partie wieder vom Punkt aus für die Entscheidung sorgte.

"Er hat die Tore zu 100 Prozent verdient", sagte Klopp. "Zwei davon waren Elfmeter, eines war ein sensationeller Abschluss, aber er hat sie verdient da er konstant am Pressen und Pressen war, konstant den Gegner Probleme bereitet, Eins gegen Eins-Situationen heraus gespielt und seinen Fußball gespielt hat."

"Es gab schon viele gute Leistungen von Mo für uns, aber das war einer seiner Besseren", lobte Klopp seine Nummer 11. "Er sollte stolz darauf sein, denn es ist etwas sehr Besonderes diese Werte zu erreichen. Möge es noch lange so weitergehen."

Salahs Siegtreffer war sein 50. Tor im 63. Heimspiel für den Liverpool FC. Nur Alan Shearer hat diese Marke schneller erreicht als der Ägypter (50 Heimtore in 47 Spielen). Sollte der Lauf so weitergehen, könnte Salah noch weitere Vereinsrekorde brechen.





TAGS
  mohamed salah  


Weitere News