Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Fabinho wird den Liverpool FC wegen einer Oberschenkelverletzung wohl einige Wochen fehlen.
Photo credit: Peter Powell/Pool/AFP via Getty Images

Klopp: Fabinho-Verletzung das Letzte was wir jetzt noch brauchen

News

  • Autor Richard Köppe
    28 Tage vor



Liverpools 2:0-Sieg gegen den FC Midtjylland kam zu einem hohen Preis. Fabinho verletzte sich am Oberschenkel und wird wohl einige Zeit fehlen.

Nach 30 Minuten verletzte sich der Brasilianer am Oberschenkel und musste nach kurzer Behandlungspause ausgewechselt werden. Nach dem Spiel war Jürgen Klopp frustriert über die Verletzung von Fabinho: "Es ist momentan das Letzte, was wir jetzt brauchen", sagte der Trainer.

Denn Fabinho, der eigentlich im Mittelfeld beheimatet ist, wurde seit der schweren Verletzung von Virgil van Dijk als zweiter Innenverteidiger neben Joe Gomez eingesetzt. Sollte Fabinho länger ausfallen, vergrößern sich die Personalsorgen Klopps im Herz der Defensive.

"Er hat etwas am Oberschenkel gespürt und das ist nicht gut. Er hat gesagt er hätte weiterspielen können, aber ohne Sprints, was uns nicht weitergeholfen hätte. Wir wissen mehr, wenn er seinen Scan gemacht hat", sagte Klopp und gab sich weniger optimistisch. "Wenn diesen Zeiten jemand mit einem Muskelproblem raus muss passiert es sehr selten, dass der Arzt mich morgen anruft und sagt 'Falscher Alarm. Alles OK. Er kann wieder spielen."

Fabinho könnte Manchester City-Spiel verpassen

Mit einer Oberschenkelverletzung könnte Fabinho wohl zwei Wochen fehlen, womit er nicht nur das Champions League-Spiel gegen Atalanta Bergamo, sondern auch das Spitzenspiel der Premier League gegen Manchester City Anfang November verpassen würde.

"Es geht gerade nur darum, wie lange er fehlen wird", so Klopp. "Heutzutage bedeutet eine Woche, drei Spiele, zehn Tage bedeutet vier Spiele, 14 Tage bedeutet sieben Spiele und so weiter. So ist es nun mal. Es ist nicht cool, aber so ist die Situation derzeit."

Bekommt Rhys Williams die Chance zu glänzen?

An Fabinhos Stelle könnte Joel Matip für das Spiel gegen West Ham in der Innenverteidigung spielen, sofern der Kameruner fit wird. Seit dem Saisonstart plagt sich Matip mit mehreren Verletzungen. Nachdem er im September eine weitere überstanden hatte, spielte er nur im Merseyside-Derby gegen Everton vor zwei Wochen. Seitdem fehlt der Innenverteidiger erneut angeschlagen.

Eine weitere Alternative wäre der Teenager Rhys Williams, der gegen Midtjylland für Fabinho ins Spiel kam und eine ordentliche Leistung zeigte. Auch die Youngster Nat Phillips, letzte Saison noch an den VfB Stuttgart ausgeliehen, Billy Koumetio und Sepp van den Berg wären eine Option für die kommenden Spiele gegen West Ham, Atalanta und Manchester City.





TAGS
  fabinho   manager  


Weitere News