Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Jürgen Klopp haderte mit der Schiedsrichterleistung Marriners beim Premier League-Spiel seines Liverpool FC gegen den Southampton FC.
Photo credit: Adam Davy/Pool/AFP via Getty Images

Klarer Elfmeter! - Klopp hadert mit Schiedsrichter Marriner

News

  • Autor Richard Köppe
    11 Monat(e) vor



Jürgen Klopp nimmt nach Liverpools 0:1-Niederlage bei Southampton die Schiedsrichterleistung und seine Spieler in die Kritik.

Der Jahresauftakt des englischen Meisters hätte nicht schlimmer laufen können. Am Montagabend kassierte Liverpool nach einer schwachen Darbietung eine verdiente 0:1-Niederlage gegen Ralph Hasenhüttls Southampton. Neben der enttäuschenden Leistung der Reds sorgte bei Jürgen Klopp auch die Leistung des Schiedsrichters Andre Marriner für reichlich Frust.

Elfmeter-Entscheidung fiel laut Klopp zu schnell

Was war passiert? In der 50. Minute blockte Southamptons Jack Stephens den Schuss von Georginio Wijnaldum im Strafraum mit der Hand ab. Laut aktuellen Regularien eigentlich ein strafstoßwürdiges Vergehen. Marriner ließ jedoch das Spiel weiterlaufen und auch der Video Assistant Referee stellte sich auf die Seite des Feldschiedsrichters. Nach dem Spiel machte Klopp seinen Ärger über die Schiedsrichterleistung Luft:

"Wir hatten einen guten Blick auf die Situation und es sah wie ein klarer Elfmeter aus. Ich drehte mich zum vierten Offiziellen und er sagte 'wir haben es bereits überprüft, kein Elfmeter'", sagte Klopp. "Das ist zu 100 Prozent die Wahrheit und jetzt möchte ich, dass mir jemand erklärt, wie sie es so schnell in unterschiedlichen Blickwinkeln gesehen haben. Denn sie haben einhundert prozentig gesagt: 'Wir haben es bereits überprüft, kein Elfmeter.'"

Foul an Mané "ein weiterer glasklarer Elfmeter"

Klopp verwies in seiner Schiedsrichter-Kritik auf eine weitere Szene, in der Sadio Mané von Kyle Walker-Peters im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Auch dort ließ Marriner das Spiel weiterlaufen. "Ich bin mir nicht sicher, ob das was Andre Marriner mit Sadio Mané heute gemacht hat, in Ordnung ist um ehrlich zu sein", so Klopp.

"Der Junge hat alles versucht, es gab einige gute Zweikämpfe, aber es gab reichlich Situationen, die eigentlich Freistoß hätten geben müssen. Bei der letzten Szene, als er im Strafraum zu Boden geht, sieht man, dass er (Walker-Peters d.R.) ihm am Ende mit dem linken Fuß berührt und das ist ein weiterer glasklarer Elfmeter!"

Klopps Unverständnis über Uniteds Elfmeterglück

Am Ende teilte Klopp auch gegen den Rivalen Manchester United aus. Laut seiner Meinung bekommen die Red Devils, die derzeit punktgleich mit den Reds sind, deutlich leichter Elfmeter zugesprochen als Liverpool: "Ich hab gehört, dass Manchester United in zwei Jahren mehr Elfmeter bekommen hat, als ich in fünfeinhalb Jahren; keine Ahnung, ob das meine Schuld ist, aber ich kann mir nicht erklären wie das passieren kann."


SPIELBERICHT: SOUTHAMPTON FC - LIVERPOOL FC (1:0)

INGS BESTRAFT DIE REDS - DIE BESTEN BILDER DES SPIELS

LIVERPOOL DURCHGEHEN UNTERIRDISCH - DIE SPIELERNOTEN DES LFC


Dennoch soll die Schiedsrichterleistung laut Klopp keine Ausrede für die Niederlage gegen Southampton sein. "Es ist keine Entschuldigung für die Leistung heute Nacht, denn das ist etwas, was wir ändern können", sagt Klopp. "Den Rest können wir nicht ändern, die Entscheidung müssen wir akzeptieren. Aber unsere Leistung können wir ändern und darin werden wir jetzt unsere ganze Kraft hineinstecken."

 

 





TAGS
  juergen klopp  


Weitere News