Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Der Liverpool FC wird die Kaufoption bei Ozan Kabak nicht ziehen.
Photo credit: Ruben Albarran/RA_210406_136 via Imago

Keine Verpflichtung! Kabak kehrt zum FC Schalke 04 zurück

News

  • Autor Richard Köppe
    4 Monat(e) vor



Der Liverpool FC zieht die Kaufoption bei Ozan Kabak nicht. Somit kehrt der Innenverteidiger zum FC Schalke 04 zurück.

Kabak wurde im Januar vom FC Schalke 04 für ein halbes Jahr an den Liverpool FC ausgeliehen, um das Verletzungsproblem in der Innenverteidigung zu lösen. Die Reds ließen sich die Leihe des türkischen Nationalspielers eine Million Pfund kosten plus 500.000 Pfund an Bonuszahlungen. Die Kaufoption in Höhe von 18 Millionen Pfund wird der Liverpool FC aber laut mehreren Berichten, darunter von James Pearce von The Athletic nicht ziehen. Der Verein teilte Kabak wohl mit, dass seine Zeit bei den Reds zu Ende ist. Eine offizielle Bestätigung des Vereins steht noch aus.

Kabak kam seit seiner Ankunft zum Jahresbeginn auf 13 Einsätze für Liverpool und half dem Verein Rang 3 in der Premier League und somit die Qualifikation für die Champions League zu sichern. In einem Interview mit den Times gab Kabak zu verstehen, dass er gerne in Liverpool bleiben möchte. Beim Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 scheint der Türke keine Zukunft zu haben.

Liverpool zieht Ibrahima Konaté Kabak vor

Die Berichte über Kabak erscheinen zeitgleich mit der Meldung, dass Liverpool kurz davor steht, Ibrahima Konaté von RB Leipzig zu verpflichten. Der Franzose ist wie Kabak ebenfalls Innenverteidiger und würde den Reds eine Ablösesumme von circa 40 Millionen Euro kosten. Jürgen Klopp scheint in Konaté wohl die bessere Verstärkung für seine Defensive zu sehen als Kabak. Durch das Sichern der Qualifikation für die Champions League standen ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung, um Konaté zu verpflichten.


Ibrahima Konaté zum Liverpool FC rückt näher

Liverpools U18 verliert das FA Youth Cup-Finale gegen Aston Villa

Nach Champions League-Qualifikation: Liverpool im zweiten Topf gesetzt


Wohin die Reise für Kabak geht, ist bisher noch unklar. Da der FC Schalke 04 durch den Abstieg sich die Dienste des 21-Jährigen wohl nicht leisten kann, scheint ein Wechsel im Sommer zu einem anderen Verein die wahrscheinlichste Option zu sein. Angeblich soll Kabak schon mit anderen Vereinen in Kontakt sein.





TAGS
  ozan kabak   transfer  


Weitere News