Next
STATS

 
Kaide Gordon hat bei Pep Lijnders, Co-Trainer des Liverpool FC mächtig Eindruck hinterlassen.
Photo credit: Philip Bryan/PSI-13290-0041 via Imago

Liverpools Co-Trainer Lijnders lobt besonderes Talent von Gordon

News

  • Autor Richard Köppe
    1 Monat(e) vor



Kaide Gordon hat bei Liverpools Co-Trainer Pep Lijnders mächtigen Eindruck hinterlassen und passt laut ihm perfekt zu Liverpool.

Am Dienstagabend steigt Liverpool in die dritte Runde des englischen Ligapokals ein. Mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger Norwich City bekommen es die Reds direkt mit einem Ligakonkurrenten zu tun. Dennoch bietet der Carabao Cup den größeren Vereinen die Gelegenheit, junge Talente einzusetzen und auf ihre Profitauglichkeit zu testen.

Lijnders musste sofort Klopp anrufen

Einer dieser Talente, die am Dienstag zum Einsatz kommen könnte, ist Kaide Gordon. Der 16-jährige Flügelspieler wechselte erst im Januar für eine Millionensumme von Derby County zum Liverpool FC. Bereits in der Vorbereitung auf die Saison 2021/22 trainierte Gordon gemeinsam mit der ersten Mannschaft in Österreich mit. Bei Co-Trainer Pep Lijnders hat der junge Engländer im Sommer mächtig Eindruck hinterlassen.

"Vor der Vorbereitung achten wir darauf, dass unsere größten Talente immer eine Woche vorher beginnen als wir", sagte Lijnders auf der Pressekonferenz am Montag. "Ich ging zum U23-Training und sah dort diesen einen Spieler und er besitzt in jedem Moment in dem er den Ball berührt Feuer und er passt immer am Gegenspieler vorbei, als würden sie gar nicht da stehen. Ich habe sofort Jürgen angerufen und gesagt 'Wow, wir haben einen neuen Spieler hier!' "

"Ein typischer Flügelspieler des Liverpool FC"

Kurz darauf war Gordon Teil der ersten Mannschaft und wirkte in den Vorbereitungsspielen kräftig mit. Die erfahrenen Spieler sorgten laut Lijnders dafür, dass Gordon sich sofort wohlfühlte. Durch seinen Spielstil passt der Flügelspieler perfekt in die Mannschaft des Liverpool FC.

"Was man bei dieser Art von Flügelspielern oft sieht, ist, dass sie überspielen können, sie können kombinieren und sind immer für ein Tor gut – er hat diese natürliche Fähigkeit, im Strafraum zu stehen, zwischen den Torpfosten und zu treffen", so Lijnders.

"Nicht viele Talente können das. Sie haben vielleicht das Können im Dribbling, trauen sich aber nicht zu schießen, in den Strafraum zu ziehen und zu treffen. Er ist meiner Meinung nach ein typischer Flügelspieler des Liverpool Football Club. Er hat Tore und Geschwindigkeit in sich und wir mögen ihn sehr und sind glücklich, dass er bei uns ist!"


Liverpool FC Women teilen sich die Punkte mit Bristol

Spielbericht: Liverpool FC - Crystal Palace (3:0)

Spielernoten: Crystal Palace (H)


Ob Gordon am Dienstag gegen Norwich City nur von der Bank aus aufs Feld kommt oder sogar direkt in der Startaufstellung steht, hängt von Jürgen Klopp ab. Der Teenager wird aber, sobald er den Platz betritt versuchen, den Worten von Lijnders gerecht zu werden.





TAGS
  kaide gordon   pressekonferenz  


Weitere News