Next
STATS

 

Photo credit: Jan Kruger / Getty Images

Jürgen Klopp: “Großer Transfer unwahrscheinlich“

News

  • Autor Marvin Schulz
    27 Monat(e) vor



Im Gespräch mit vereinseigenen Medien hat sich Jürgen Klopp zum aktuellen Transferfenster geäußert und erklärt, warum er größere Transfers bis zum Ende der Wechselperiode am 8. August für unwahrscheinlich hält.

Wie jeden Sommer ranken sich teils realistische, teils absurde Transfergerüchte um den Liverpool FC. Insbesondere nachdem der Klub in der Vorsaison den zweiten Platz in der Premier League sowie den Gewinn der Champions League verbuchen konnte, scheinen sowohl Fans als auch Journalisten, den damit einhergehenden finanziellen Erfolg mit Transfers im Sommer in Verbindung zu bringen. Jürgen Klopp trat dieser Auffassung nun entgegen.

So sei er “sehr zufrieden“ mit der Zusammenstellung des aktuellen Kaders. “Wir sind ziemlich entspannt was das angeht, wir werden sehen was kommt“, so Klopp auf die Frage nach einem Update in Bezug auf Zugänge in den kommenden Wochen.

Coutinho Rückkehr wohl kein Thema

“Wie ich schon sagte, es wird nicht das allergrößte Transferfenster des LFC werden. Wir haben in den vergangenen zwei Jahren viel Geld in den Kader investiert und können das nicht in der gleichen Weise jedes Jahr machen. […] Vermutlich können das nur zwei Vereine auf der Welt – City and PSG. Obwohl es zurzeit so aussieht, als würden Barcelona und Real Madrid es auch können.“ Damit scheint auch eine Rückkehr von Philippe Coutinho, die in den vergangenen Tagen durch die Gazetten geisterte und von dessen Berater ins Spiel gebracht wurde, kein Thema zu sein. 

 

 

Wenngleich Jürgen Klopp seine Zufriedenheit mit dem aktuellen Team in Gänze zum Ausdruck brachte, ließ er sich ein Hinterttürchen in Bezug auf eine Position offen. “Eventuell gibt es eine Position, wenn wir da etwas finden ist es [ein Transfer, Anm. d. Red.] möglich. Aber wir haben da wirklich keinen Druck, weil es nicht immer nur darum geht, einen neuen Spieler zu verpflichten. Wir haben Lösungen für alle Situationen.“

Handlungsbedarf in der linken Verteidigung?

Gut möglich, dass der Manager damit auf die Situation auf der linken Verteidigerseite anspielt, die nach dem Abgang von Alberto Moreno noch nicht eins-zu-eins neu besetzt wurde. “Haben wir die Lösung, die jeden Außenstehenden zu 100% glücklich machen wird? Das glaube ich nicht, denn die Leute wollen überall Weltklassespieler und die Ersatzspieler auf der Bank müssen auch noch Weltklasse sein. Aber so einfach ist das nicht.“

 

 

Auch die Möglichkeit eventueller Abgänge thematisierte der Boss. “Auch was potenzielle Abgänge angeht, sind wir entspannt. Die jungen Spieler sind hier und sie genießen es sehr, mit uns zu arbeiten. Nicht vergessen dürfen wir auch, dass Naby und Shaq immer noch verletzt und nicht hier bei uns sind. Es werden also auch noch Spieler zurückkehren. […] Ich freue mich wirklich auf die Saison, es wird wieder spannend.“





TAGS
  jürgen klopp         preseason   transfer  


Weitere News