Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Liverpool Haupteigentümer John W. Henry zu Besuch in Anfield zum Spiel gegen Norwich City
Photo credit: Michael Regan/Getty Images

John W. Henry: Teil dieses Liverpool FC zu sein ist außergewöhnlich

News

  • Autor Marvin Schulz
    2 Monat(e) vor



Der Eigentümer des Liverpool FC John W. Henry zeigt sich nach dem Gewinn der Premier League überwältigt von den Erfolgen der jüngeren Vergangenheit.

Die Reds haben mit dem Gewinn der Premier League eine 30 Jahre andauernde Durststrecke beendet, und ihrer beeindruckenden Trophäensammlung der vergangenen Jahre eine weitere hinzugefügt. Der Status als englischen, europäischen sowie globalen Primus macht nicht nur die Spieler, Trainer und Fans des Liverpool FC stolz, sondern auch den Haupteigentümer John W Henry. Dies brachte der Amerikaner gegenüber Vereinsmedien zum Ausdruck.

Lob für Jürgen Klopp

''Es hat eine lange Zeit gedauert. Aber der Liverpool Football Club ist eine Familie and es ist etwas Außergewöhnliches, ein Teil dessen zu sein. Es ist wirklich mein bisheriges Karriere-Highlight und ich denke, so geht es uns allen, die Teil der Fenway Sports Group (FSG) sind.'' Zehn Jahre ist es mittlerweile her, dass das US-Unternehmen, an dem Henry einen Anteil von 40% hält, den Liverpool FC übernahm. Zehn Jahre, die der 70-Jährige als ''emotional'' beschreibt. Jürgen Klopp sei auch für ihn die zentrale Figur dessen. ''Jürgen so emotional zu sehen, machte uns alle emotional. Ich könnte ewig über ihn und seine Passion, wie sein Enthusiasmus uns alle jeden Tag positiv beeinflusst, sprechen. Aber was besonders wichtig ist, ist, dass er jeden Tag entschlossen ist, das Richtige für den Verein zu tun - unabhängig davon, ob es etwas ist, was auf dem Platz passiert oder ob es sich um die richtige Ernährung der Spieler handelt.''

 

 

Neben dem Deutschen bezieht Henry auch weitere Schlüsselfiguren des Erfolgs in seine Lobeshymnen mit ein. ''Er arbeitet jeden Tag mit Mike Gordon [Präsident der FSG; Anm. d. Red.] und Michael Edwards zusammen, zwei Menschen, die die höchste Moral haben, die man sich vorstellen kann. Es ist fantastisch, jeden Tag mit derart talentierten und engagierten Menschen zusammen zu sein. [...] Jürgen, Mike, Michael und Tom [Werner, Vorsitzender FSG; Anm. d. Red.] sowie Peter Moore - sie sind eine außergewöhnliche Gruppe.''

 

 

Wünsche an die Anhänger der Reds

Doch auch die Anhänger des Reds adressiert Henry in seinen Aussagen. Genauso wie Jürgen Klopp, sprach er das verantwortliche Feiern, welches in Zeiten einer Pandemie geboten ist, an. ''Ich weiß, dass wir alle verantwortlich sein müssen, wenn es ums Feiern geht, doch das hier fühlt sich so an, als wäre es etwas, was für eine lange Zeit speziell sein wird. Ich wünsche euch, dass ihr jeden Morgen an dem ihr aufsteht - solange es offiziell ist - darüber nachdenkt, was wir dieses Jahr in England, Europa und weltweit erreicht haben. Und dass ihr so stolz darauf seid, wie ich es bin.''

Großes Danke an die Spieler und Betreuer

John W. Henry schließt sein Statement mit einem Dank an die Spieler und Betreuer des Vereins. ''An die Spieler, den Staff und an alle anderen, die so viele Bemühungen in den letzten Jahren in diesen Verein investiert haben - ich möchte euch im Namen von allen in der Fenway Sports Group danken. Ich weiß, ihr bekommt das auch von den Fans. Jedoch weiß ich nicht, ob ihr das auch von uns ausreichend bekommt - aber wir schätzen wirklich sehr, was ihr in den vergangenen Jahren vollbracht habt. Vielen Dank!''





TAGS
  john henry  


Weitere News