Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Takumi Minamino und Jordan Henderson feiern einen weiteren Sieg der Reds - Redmen Family Germany Liverpool Fans Deutschland
Photo credit: Imago Images David Davies

Jesse Marsch Interview | Minamino Transfer ein Glücksgriff für Liverpool!

Podcast

  • Autor André Völkel
    1 Monat(e) vor



Der Trainer von RB Salzburg, Jesse Marsch, gibt in einem Interview mit dem Liverpool Echo zu, dass der Transfer von Takumi Minamino ein Schnäppchen war.

Man merkt es Jesse Marsch an. Er ist ein sehr großer Fan des Japaners Takumi Minamino. In einem exklusiven Interview mit dem Blood Red Podcast schwärmt er vom Offensivjuwel und ärgert sich, dass der Transfer "viel zu billig war". Beide stehen weiterhin per SMS in Kontakt. 

Minamino ist derzeit noch kein Stammspieler und mit wenigen Einsätzen für Liverpool. Für Jesse Marsch besteht kein Zweifel, dass sich das bald ändern wird. "Liverpool hat im Moment die besten Spieler der Welt in der Offensive. Taki ist noch sehr jung und wird sich anpassen müssen. Er ist kein rein explosiver Spieler wie Salah oder Mané. Er hat aber viele körperliche Qualitäten, ein wirklich intelligenter Fußballer. Es wird eine Weile dauern bis jeder seine Qualitäten zu schätzen weiß."

Minamino ist zurückhaltend und fleißig

Marsch erlebte den Aufstieg des jungen Japaners in Salzburg aus nächster Nähe. Er brauche etwas Zeit. Schüchtern, zurückhaltender. "Das sollte ihm allerdings nicht seine Entschlossenheit nehmen in Anfield Erfolg zu haben."

Takumi gilt als etwas zurückhaltender und nicht so kontaktfreudig, wie das die Europäer gewöhnt sind. Laut Marsch macht er das allerdings mit viel Training, Professionalität und Einsatz wett. "Er kommt früh zum Training und arbeitet in der Turnhalle, er ist unglaublich freundlich zu allen Spielern und er ist sehr beliebt. Er ist glücklich in Liverpool. [...] das Training sei gut und die Jungs auch."

Liverpool hat Salzburg auf dem Radar

Es gab einige Diskussionen und Spekulationen darüber wann sich Jürgen Klopp und sein Team für Takumi interessierten. Es gab regen Zuspruch von Fans aus der Liverpooler Szene, nachdem sie die Leistungen des Japaners in Anfield bestaunen konnten. Das war im Oktober. Zwei Monate später war es dann so weit. Marsch bekräftigt, dass auch die Offiziellen von Liverpool beeindruckt waren. Obwohl natürlich im Vorfeld umfangreich gescoutet wurde. "Wir haben aber erst nach dem Spiel in Anfield von Liverpool gehört. Wir sind uns bewusst, dass Jürgen Klopp unseren Klub und unsere Spieler verfolgt, und viele seiner Philosophien stehen im Einklang mit unserer Spielweise.

Die Transfergebühr von 7,25 Millionen Pfund wurde im Januar fristgerecht von Liverpool überwiesen. Minamino ist zwar erst seit fünf Monaten bei den Reds, der Deal scheint allerdings schon eine Ewigkeit her zu sein. Jesse Marsch räumt ein: "Was bei Taki schmerzt, ist, dass Liverpool ihn viel, viel, viel zu billig bekommen hat! Aber das ist Teil des Marktes und der Verwaltung von Spielerverträgen. Wir haben hier immer die nächste Generation von Spielern hier. Das Scouting-Team und dem Sportdirektor machen einen erstaunlichen Job."

Backup für Firmino?

Bisher neigte Jürgen Klopp dazu Minamino als "falsche Neun" einzusetzen. Er wird auf der Position, die Salah und Sadio spielen, nicht der beste Spieler sein, weil ihre explosive Schnelligkeit und Bewegungen eine wichtige Rolle spielen. Ich denke, er könnte gut in der Position von Roberto Firmino sein, wo er Druck ausüben kann, das Spiel aufbauen kann und im Strafraum Tore schießt. Firmino ist phänomenal darin und ich glaube, das kann Taki auch gut."

"Ich glaube auch, dass er auf den beiden weiten Plätzen im zentralen Mittelfeld gut aufgehoben ist. Dort kann er auch Druck ausüben, beim Spielaufbau helfen und Bälle zurückgewinnen. Weil er so intelligent ist, glaube ich, dass er so vielseitig einsetzbar ist.

Liverpool hat definitiv noch nicht die Höhepunkte von Takumi Minamino erlebt. Aber Jesse Marsch, der Trainer, der ihn so gut wie kein anderer kennt, ist sich sicher, dass die Fans ihn bald lieben werden.

Lest unseren exklusiven Artikel über den Japaner jetzt auf Redmen Family Germany.




PODCAST






TAGS
  takumi minamino   podcast  


Weitere News