Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 

Photo credit: Tim Bradbury / Getty Images

James Milner: „Im August werden wir die Früchte der harten Arbeit ernten“

News

  • Autor Marvin Schulz
    29 Monat(e) vor



James Milner hat im Gespräch mit der vereinseigenen Webseite die Anstrengungen der Pre-Season thematisiert und ist fest davon überzeugt, dass diese sich auszahlen, sobald die neue Saison wieder beginnt. Die zwei Niederlagen in den USA lösen beim Routinier keine Besorgnis aus.

Nachdem der Liverpool FC auch sein zweites Vorbereitungsspiel in den Vereinigten Staaten verlor kam erstmals leise Kritik in sozialen Medien an den klimatischen Bedingungen vor Ort und ausbleibenden Transfers auf. Wenngleich Derartiges nur vereinzelt von einer Minderheit der Fans vorgetragen wurde, trat Vizekapitän James Milner derlei Aussagen direkt entschieden entgegen. “Es ist manchmal einfach, etwas selbstgefällig zu werden, wenn man in der Vorsaison so einen Erfolg und 97 Punkte in der Liga geholt hat. Ich sage aber nicht, dass wir das sind. Es gibt eine Menge Veränderung innerhalb des Teams, viele junge Spieler kommen hinzu und wir beginnen, uns gegenseitig spielerisch zu finden.“

 

 

Niederlage bei Hitzerekord gegen Sevilla

Auch die extremen Temperaturen in den USA, die am Tag der 1:2-Niederlage gegen den FC Sevilla einen neuen Hitzerekord für Boston bedeuteten, wurden vom 33-Jährigen eingeordnet. “Es sind extreme Bedingungen, ein straffer Zeitplan, aber es ist alles etwas auf unserer Haben-Seite. Derartige Umständen zu überstehen, mit Spielen so kurz auffeinanderfolgend und dem ganzen Reisen, wird uns auf den Beginn der Saison vorbereiten.“

 

 

Dass die ersten zwei Vorbereitungsspiele gegen Gegner auf Augenhöhe verloren wurden, wollte der Engländer, der sich im Interview mit dem Telegraph zu seinem auslaufenden Vertrag bei den Reds äußerte, auch nicht allzu kritisch bewerten. So brauche das Team eventuell einen Kick, um noch zielstrebiger und härter zu arbeiten. Dieser sei jetzt da. “Wir wissen wie hoch unsere Ansprüche sind, aber es ist noch früh in der Saison und daher wäre ich noch nicht allzu besorgt. Aber wir wollen uns jetzt langsam steigern und die Niederlagen nutzen, um noch intensiver zu arbeiten.“





TAGS
  james milner   preseason   sevilla  


Weitere News