Next
STATS

 
Die Higlights des Premier League-Spiels zwischend dem Liverpool FC und den Wolverhampton Wanderers.
Photo credit: Peter Powell/Pool via Getty Images

Highlights: Liverpool - Wolves | Anfield bebt wieder!

Spielberichte

  • Autor Richard Köppe
    11 Monat(e) vor



Die besten Bilder des Spiels | Die Rückkehr der Fans beflügelte den Liverpool FC zu einem 4:0-Sieg gegen die Wolverhampton Wanderers.

Welcome to Anfield! Nach fast neun Monaten kehren die Kopites, die Fans des Liverpool FC, endlich wieder ins Stadion zurück. 2.000 glückliche Menschen durften die Premier League-Partie gegen die Wolverhampton Wanderers live miterleben.

Die Rückkehr der Fans ist der erste Schritt in Richtung Normalität im englischen Fußball. Dieser Fan wünscht sich zum Weihnachtsfest demnächst noch die Freuden einer Auswärtsfahrt genießen zu dürfen.

Vor dem Spiel trugen die Gäste aus Wolverhampton Shirts mit dem Aufdruck "Raúl - The Pack is with you". Damit bekundeten die Spieler ihre Solidarität mit ihrem Kollegen Raúl Jiménez. Der Mexikaner zog sich vergangenes Wochenende gegen Arsenal eine schwere Kopfverletzung zu.

Die Wolves erwischten den besseren Start ins Spiel und waren in der Anfangsphase nah dran am Führungstreffer. Den Heber von Daniel Podence konnte Liverpools Caoimhin Kelleher aber gekonnt parieren. Der Ire stand erneut für den verletzten Alisson Becker im Tor der Reds.

Aus heiterem Himmel fiel dann der Liverpooler Führungstreffer. Conor Coady versprang der Ball an der Strafraumgrenze bei der Annahme. Mohamed Salah sagte Danke und ließ Rui Patrício im Tor der Wolves keine Chance.

Ist das bitter: Ausgerechnet Coady, der beim Liverpool FC ausgebildet und in der Stadt geboren ist, leistete sich gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber einen schweren Patzer. Während die Reds jubelten vergrub er seinen Kopf im Trikot.

Kurz vor der Halbzeit dann der große Schockmoment für den Liverpool FC: Coady fiel nach einem Zusammenkommen mit Sadio Mané im Strafraum zu Boden und Schiedsrichter Craig Pawson entschied auf Elfmeter. Die Reds protestierten gegen diese Entscheidung, allen voran Fabinho der einen guten Blick auf die Szene hatte.

Nach Absprache mit dem VAR entschied sich Pawson dazu, die Szene nochmal am Bildschirm anzusehen. Dort sah er, dass Coady von Mané gar nicht berührt wurde und sich einfach zu Boden fallen ließ. Zurecht revidierte der Unparteiische seine Entscheidung. Ein positives Beispiel für den Einsatz von VAR.

Wie ein Hecht: Kelleher war auch in der zweiten Halbzeit rechtzeitig zur Stelle, um die Angriffe der Wolves abzuwehren. Wie gegen Ajax, gab der 22-Jährige im Tor eine gute Figur ab und hielt den Kasten der Reds sauber.

Einmal Maß genommen: Liverpool erzielte aus einem Konter heraus das 2:0 nach 58 gespielten Minuten. Georginio Wijnaldum zog direkt an der Strafraumgrenze ab und traf unhaltbar in den oberen rechten Winkel.

Für seinen ersten Saisontreffer hat sich Wijnaldum das richtige Spiel ausgesucht. Der Niederländer konnte sowohl mit seinen Teamkollegen als auch mit den heimischen Fans im Kop feiern.

Noch mehr Grund zur Freude gab es dann zehn Minuten später, als Salah eine maßgenaue Flanke zu Joel Matip spielte und der Kameruner zum 3:0 einköpfte. Auch für Matip war es der Treffer in der Saison 2020/21.

Die Wolves waren zu diesem Zeitpunkt geschlagen, doch Liverpool ließ lange nicht locker. Eine gefährliche Trent Alexander-Arnold-Flanke konnte Wolves-Verteidiger Nelson Semedo zwar von Mané fernhalten, doch der Portugiese lenkte dabei den Ball ins eigene Tor.

So sehen Sieger aus: Liverpool ist mit dem 4:0-Sieg seit 65 Heimspielen ungeschlagen und baut seine persönliche Rekordserie weiter aus. Ebenso bleiben sie an Tabellenführer Tottenham Hotspur dran.

Nach dem Spiel bedankten sich die Spieler bei den 2.000 Zuschauern nicht nur für die Unterstützung am Abend, sondern in den letzten neun Monaten, in denen die Reds unter anderem die Premier League gewinnen konnten.

 

 








TAGS
  highlights   wolverhampton wanderers   premier league  


Weitere News