Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Liverpool scheint Marko Grujić auf dem Transfermarkt gelistet zu haben. Die Reds wollen für den Serben diversen Berichten zu Folge zwischen 15 und 20 Millionen Pfund. Hertha Berlin und Porto seien interessiert.
Photo credit: xJasminxWalter

Hertha und Porto im Rennen - Liverpool bietet Marko Grujić zum Verkauf

News

  • Autor André Völkel
    6 Monat(e) vor



Liverpool scheint Marko Grujić auf dem Transfermarkt gelistet zu haben. Die Reds wollen für den Serben diversen Berichten zu Folge zwischen 15 und 20 Millionen Pfund.

Der 25 Jahre alte Marko Grujić wechselte 2016 für 5,1 Millionen Pfund von Roter Stern Belgrad an die Merseyside und wurde dort als Talent mit großer Zukunft bei Liverpool gehandelt. In den letzten fünfeinhalb Jahren kam er allerdings nur 16 Mal zum Einsatz.

Stattdessen folgten Leihphasen bei Roter Stern Belgrad, Cardiff City, Hertha Berlin und letztlich beim FC Porto. In den letzten Jahren etablierte sich Marko zu einem hervorragenden Mittelfeldspieler. In Portugal ergatterte er sich sogar einen Stammplatz.

Hertha und Porto wollen Grujic fest verpflichten

Laut dem Liverpool Echo scheint Zukunft des Serben offenbar nicht mehr in Liverpool zu sein. Die Reds sollen sogar schon Angebote von Hertha und Porto auf dem Tisch liegen haben. Die portugiesische Zeitung "Correio da Manha" behauptet, dass Porto aufgrund des großen Interesses nun sogar versuchen durch weitere Transfers den Wechsel von Grujić nach Portugal zu subventionieren.

In Deutschland spekuliert der Berliner Kurier, dass Grujić nun zur Hertha zurückkehren könnte, da die langjährige Beziehung zum Spieler durch die Ankunft von Sportdirektor Dirk Dufner gestärkt wurde. Dufner arbeitete zuvor als Spielerberater für ROOF, eine Agentur der Arena11 Sports Group, die Grujić zusammen mit Sadio Mané, Naby Keita, Taiwo Awoniyi und Dejan Lovren zu ihren Kunden zählt.

Weiteres Interesse aus Deutschland, England und Italien

Porto und Hertha dürften nicht die einzigen Klubs sein, die Grujić verfolgen, denn im vergangenen Sommer wurden auch Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach, Aston Villa, Crystal Palace, Atalanta, Southampton und West Ham mit ihm in Verbindung gebracht. Das könnte einen "Bieterwettkampf" auslösen und den Preis in die Höhe treifen.


Fabinho ist Redmen Family Spieler der Saison

YNWA - Die Dokumentation jetzt in der Mediathek

Hillsborough Betroffene bekommen Schmerzensgeld-Angebot


James Pearce (The Athletic) behauptete im Oktober, dass Grujić "die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat", es in Liverpool zu schaffen. Wir haben seit seiner Ankunft gehofft, dass Grujić es ins erste Team Liverpools schafft. Offenbar planen Klopp und Co. anders. Der Serbe könnte zusammen mit Harry Wilson weitere finanzielle Mittel für einen hochdotierten Transfer zur Verfügung stellen. Wir drücken Marko die Daumen, dass er, egal wie diese Situation ausgeht glücklich wird und sein Können regelmäßig unter Beweis stellen kann.

Update: Weitere Berichte um einen eventuellen Wechsel zum FC Porto verdichten sich. Fabio Vieira könnte teil des Transfers werden und in einem Tauschgeschäft die Portugiesen verlassen. Vieira war in der vergangenen Saison ein fester Bestandteil des Porto-Kaders und kam in allen Wettbewerben auf 29 Einsätze.

Der 21-Jährige, der als zentraler Mittelfeldspieler, auf einer der beiden Flanken oder als Nr. 10 spielen kann, wurde in der Liga allerdings nur spärlich eingesetzt, genießt aber in seinem Heimatland einen besonders guten Ruf. Die portugiesische Zeitung Correio da Manha behauptet nun, dass Liverpool diese Optionen abwägen würde und die Gespräche mit Porto führe.

Der Vertrag des Youngsters läuft noch bis 2022, erste Gespräche über eine Verlängerung soll er abgelehnt haben.





TAGS
  marko grujic   transfer  


Weitere News