Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 

Photo credit: Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images

Hertha BSC gewinnt Rennen um Marko Grujic

News

  • Autor
    29 Monat(e) vor



Das Tauziehen um Marko Grujic scheint beendet: Das deutsche Sportmagazin kicker berichtete am Samstagabend, dass Grujic für ein weiteres Jahr zu Hertha BSC verliehen wird. Der Serbe war bei einigen Vereinen ein gefragter Mann.

Das Tauziehen um Marko Grujic scheint beendet: Das deutsche Sportmagazin kicker berichtete am Samstagabend, dass Grujic für ein weiteres Jahr zu Hertha BSC verliehen wird. Der Serbe war bei einigen Vereinen ein gefragter Mann.

Grujic war vergangene Saison schon an den deutschen Hauptstadtklub ausgeliehen und konnte trotz Verletzungsproblemen überzeugen. In 22 Bundesligaspielen gelangen dem Serben fünf Tore. Früh war klar, dass Grujic für ein weiteres Jahr verliehen werden sollte, um sich verletzungsfrei in einer guten Mannschaft zu etablieren. Es stellte sich bloß die Frage: Welcher Verein?

Sowohl Hertha BSC als auch Grujic äußerten sich in den vergangenen Monaten, dass sie gerne weiterhin zusammenarbeiten möchten. Doch auch andere Klubs bemühten sich um den 23-jährigen Mittelfeldspieler. Allen voran der SV Werder Bremen machte sein Interesse klar deutlich und es sah so aus, als würde es Grujic an die Weser ziehen. Zuletzt buhlten auch Eintracht Frankfurt und Atalanta Bergamo um den Serben.

Zum Box-to-Box-Player reifen

Jetzt ist es also doch die Hertha die sich die Dienste von Grujic sicherte. Laut kicker-Informationen haben sich Herthas Manager Michael Preetz und Grujics Berater Fali Ramadani auf einen Deal geeinigt. Der Transfer wurde vom Liverpool FC aber noch nicht offiziell bestätigt.

Der Liverpooler Leihspieler hat sich in der Hauptstadt bereits letztes Jahr zu einem guten Balance-Spieler in der Zentrale entwickelt. Ziel muss es für Grujic daher sein, den nächsten Schritt zu machen und körperlich noch robuster und insbesondere torgefährlicher zu werden. Dann könnte er in Anfield bald ein potenzieller Box-to-Box-Player sein – und das wäre ein größerer Gewinn als ein finanzieller Coup.

Liverpool verzichtet wohl auf hohe Ablösesumme

Atletico Madrid soll nämlich bereit gewesen sein, eine Ablöse zwischen 25 Millionen Euro und 40 Millionen Euro nach Liverpool zu überweisen. Doch der LFC um Coach Jürgen Klopp scheint zumindest mittelfristig mit Grujic zu planen, ansonsten wäre ein solcher Deal schon längst über die Bühne gegangen. Sollte eine entsprechende Entwicklung in Bremen ausbleiben, ist ein Verkauf 2020 weiterhin möglich.

Für die Hertha lief der Zentrumsspieler in 22 Partien auf, erzielte fünf Tore und legte einen weiteren Treffer auf. Er hat seinen Marktwerkt auf 20 Millionen Euro gesteigert. Das LFC-Trikot hat er bislang 14-mal getragen.





TAGS
  marko grujic   bundesliga   Hertha BSC  


Weitere News