Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Der Liverpool FC gewinnt in der Premier League mit 5:0 gegen Manchester United im Old Trafford.
Photo credit: Michael Regan/Getty Images

Fünf Tore im Old Trafford! Liverpool feiert historischen Sieg

Spielberichte

  • Autor Richard Köppe
    2 Monat(e) vor



Spielbericht Manchester United - Liverpool: Mit einem 5:0 im Old Trafford hat Jürgen Klopps Team das Rivalenduell klar für sich entschieden.

Die heutige Begegnung der beiden Erzrivalen wird ohne jeden Zweifel in die Geschichte des ewigen Duells der größten Vereine Englands eingehen. Fünf Tore erzielte der Liverpool FC am Sonntagabend im Old Trafford und fügte den Reds Devils um Trainer Ole Gunnar Solskjaer eine historische Niederlage zu.

Jürgen Klopp nahm zwei Änderungen in seiner Startelf vor. Diogo Jota und Neuzugang Ibrahima Konaté durften überraschenderweise anstelle von Sadio Mané und Joel Matip starten. Mittelfeldspieler Fabinho schaffte es wegen einer kleineren Verletzung nicht in den Kader.

Keïta und Jota schocken das Old Trafford

Manchester United, die seit vier Premier League-Spielen nicht gewinnen konnten, dachten nach der ersten Chance von Bruno Fernandes nach drei Minuten, dass sie den Negativtrend im Topspiel beenden könnten. Doch Liverpool zeigte sich effektiver und schlug mit der ersten Torchance direkt zu. Naby Keïta fand sich nach einem Pass von Mohamed Salah frei vor David de Gea und schob lässig zum 1:0 für die Gäste ein.

Der Traumstart der Reds setzte sich in der 13. Minute fort. Harry Maguire und Luke Shaw ließen durch ihr katastrophales Stellungsspiel Trent Alexander-Arnold zu viel Platz am rechten Strafraumrand. Der gebürtige Liverpooler legte den Ball ins Zentrum, wo Diogo Jota den zweiten Treffer erzielte.

Salah schreibt mit seinem Hattrick Geschichte

Die Stimmung im Old Trafford war hier schon am Tiefpunkt angelangt. Obwohl Liverpool sich danach fallen ließ, konnte Manchester United kein Kapital darauf schlagen. Der gute Start der Reds wurde von einer Verletzung von James Milner getrübt, der durch Curtis Jones ersetzt wurde. Liverpool verlor aber nicht die Balance und erzielte durch Salah in der 38. Minute das 3:0. Der Ägypter hat in jedem seiner zehn letzten Ligaspiele nun getroffen und verlängert seinen unglaublichen Lauf.

Der Frust machte sich im Team der Red Devils breit. Cristiano Ronaldo (Nachtreten gegen Jones) und Fred (Hohes Bein gegen Keïta) konnten sich froh schätzen, dass sie von Schiedsrichter Anthony Taylor nicht vom Platz gestellt wurden. Der Alptraum im Theatre of Dreams wurde durch Salahs zweiten Treffer in der Nachspielzeit perfekt. Noch nie hat der Rekordmeister in der ersten Halbzeit vier Gegentore kassiert.

Liverpool schwebte im siebten Himmel und konnte sich ohne große Gegenwehr durch die United-Defensive kombinieren. Zum Start der zweiten Halbzeit schickte Jordan Henderson Salah mit einem Traumpass mit dem Außenrist auf die Reise. Der Ägypter vollendete seinen Hattrick und schickte die eh schon gut gelaunten Reds-Fans in Ekstase.

Rot für Pogba - Keïta verletzt sich schwer

Wer dachte, dass der Tag für Manchester United nach fünf Gegentreffer zu Hause gegen den Erzrivalen nicht schlimmer sein könnte, sah sich eines Besseren belehrt. Ronaldos vermeintlicher Anschlusstreffer wurde wegen einer Abseitsstellung des Portugiesen vom VAR zurückgenommen. Später zog Schiedsrichter Taylor bei einem Foul des eingewechselten Paul Pogba an Keïta erneut den VAR zurate. Statt einer gelben Karte sah der Franzose für sein Tackling mit offener Sohle den roten Karton. Keïta verletzte sich so schwer, dass er auf einer Trage das Feld verlassen musste.

Ab der 60. Minute musste United mit einem Spieler weniger und mit deutlich weniger Fans im Stadion auskommen. Seit der 45. Minute verließen große Teile der heimischen Fans frühzeitig das Old Trafford. Verpasst haben sie nichts, da Liverpool das Tempo rausnahm und die Red Devils mit einer Fünferkette versuchten, größeren Schaden zu verhindern.

Liverpool ist nach diesem historischen Spiel in dieser Saison weiterhin ungeschlagen und erzielte im neunten Auswärtsspiel in Folge drei Tore oder mehr. Es war der höchste Sieg der Reds im Old Trafford, die weiterhin einen Punkt hinter Tabellenführer Chelsea auf Platz 1 bleiben. Salah und Co. haben sich mit dieser Darbietung in die Geschichtsbücher des North-West Derbys geschossen.

Liverpool FC: Alisson Becker; Andy Robertson, Virgil van Dijk, Ibrahima Konaté, Trent Alexander-Arnold; Jordan Henderson, James Milner (26. Curtis Jones), Naby Keïta (62. Alex Oxlade-Chamberlain); Diogo Jota, Mohamed Salah, Roberto Firmino (77. Sadio Mané)

Tore: 0:1 Naby Keïta (5.), 0:2 Diogo Jota (13.), 0:3 Mohamed Salah (38.), 0:4 Mohamed Salah (45.+4), 0:5 Mohamed Salah (50.)








TAGS
  manchester united   premier league   spielbericht   manager  


Weitere News