Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Anfield Main Stand Liverpool - Redmen Family Germany Liverpool Fanclubs Deutschland
Photo credit: Getty Images

FA bestätigt - Prioritäten liegen auf den nationalen Ligen

News

  • Autor André Völkel
    2 Monat(e) vor



Die FA bestätigte am Mittwochabend, dass die Prioritäten nach der Pause die Beendigung der Premier League ist. Das Wichtigste ist momentan allerdings die Gesundheit der Menschen.

Mark Bullingham, der Chef des englischen Fussballverbandes hat bestätigt, dass "die Priorität aller Beteiligten darin besteht, die Saison zu beenden" und ebnet Liverpool damit den Weg für den Gewinn des Premier League-Titels.

Die UEFA kündigte am Dienstagnachmittag an, dass die Europameisterschaft von diesem Sommer auf den nächsten verschoben wird. Präsident Aleksander Ceferin drängte auf den Abschluss der heimischen Ligen.

"Wir denken, dass die Verschiebung der Euro die einzige Chance ist, den nationalen Ligen die Chance zu geben, ihre Wettbewerbe zu beenden", erklärte er, nachdem er "100 Prozent Unterstützung" von den jeweiligen Fußballverbänden erhalten hatte.

 

 

Das schließt auch den englischen Verband ein, und im Gespräch mit Sky Sports nach der Bestätigung durch die UEFA sagte Bullingham, die "Priorität" sei es, die aktuelle Kampagne zu Ende zu führen.

"Das ist einer der Hauptgründe für die Verzögerung der Euro, um ein Zeitfenster zu schaffen, in dem, wenn der Virus unter Kontrolle ist, die Saison möglicherweise zu Ende gespielt werden kann", erklärte er. "Im Moment wissen wir nicht, was passieren wird. Wir planen jede Eventualität, damit wir reagieren können. Das Wichtigste ist im Moment die Gesundheit der Menschen!"

Bullingham fügte hinzu, dass "es ganz klar verschiedene Szenarien gibt, wie man versucht, die Saison vor und nach Ende Juni zu beenden", wobei die FA "für jede einzelne Eventualität einen Notfallplan aufbaut".

 

 

Dies ist ein sehr vernünftiger Ansatz, denn obwohl Bullingham zu Recht feststellt, dass "es so viele Variablen gibt", hätte es wenig Sinn, die Saison zu annullieren, nur um im August neu zu beginnen.

Wie bei der Europameisterschaft wäre es eine vernünftige Entscheidung die nächste Premier-League-Saison zu verschieben, wie es sich im Sondermeeting der Premier League am Donnerstag abzeichnet.

Liverpool steht sechs Punkte vor dem ersten Titelgewinn seit 1990, und obwohl der Schwerpunkt zu Recht auf der öffentlichen Gesundheit liegt, würde eine Annullierung dieser Saison den Klubs, allen voran Liverpool, eine verdiente Leistung und Krönung vorenthalten. Es hätte auch große Auswirkungen auf die Aufstiegs- und Abstiegschancen der anderen Mannschaften und die Hoffnung auf eine europäische Qualifikation.

Eine Reihe von Klubs kämpfen noch immer um einen Platz in der Champions League und der Europa League in der nächsten Saison. So trennen Chelsea als Vierter und Crystal Palace als Elfter neun Punkte.

 

 

Die Annullierung der Saison könnte zu rechtlichen Problemen mit den Klubs und Sponsoren führen, wobei Klubs wie Leeds und West Brom Gründe haben, Klage zu erheben, wenn ihnen der erwartete Aufstieg in die Spitzenklasse aufgrund einer Annullierung verweigert wird.

Für die Fans in Liverpool ist Bullinghams Haltung sicherlich willkommen; die Reds sollten
also in der Lage sein die Meisterschaft zu holen und zu feiern. Nur kann das nun noch einige Monate dauern.





TAGS
  premier league   FA  


Weitere News