Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 

Photo credit: Clive Brunskill / Getty Images

Divock Origi steht vor einer Vertragsverlängerung

News

  • Autor Marvin Schulz
    21 Monat(e) vor



Divock Origi steht nach übereinstimmenden Medienberichten des Independent und des Mirror vor einer Verlängerung seines bis Juni 2020 laufenden Vertrages mit dem Liverpool FC. Demnach möchte Manager Jürgen Klopp die aktuelle Form und insbesondere die wichtigen Tore des Belgiers belohnen.

Divock Origi ist für viele Liverpool Anhänger der Mann der Stunde. Nach seinem ‚Derby-Winner‘ in der letzten Minute gegen den Everton FC und dem spielentscheidenden Tor zum Sieg über Newcastle United vergangene Woche, konnte der 24-Jährige auch beim Halbfinal-Wunder gegen den FC Barcelona mit einer starken Leistung und zwei Toren überzeugen.

 

 

Dies möchte Jürgen Klopp nun mit einer Ausdehnung des Kontraktes belohnen. Der LFC-Coach soll insbesondere von der Arbeitsmoral und der daraus resultierenden stetigen Verbesserung des Angreifers angetan sein. In den Gesprächen, die im Sommer aufgenommen werden sollen, soll Origi von einer langfristigen Zukunft an der Anfield Road überzeugt werden.

Abschied schien bereits festzustehen

Die Auferstehung des physisch starken Stürmers kommt umso überraschender, da sowohl im Sommer- als auch im Wintertransferfenster der Kurs Richtung Abschied ging. Zu Beginn der Saison schaffte Origi es häufig nicht einmal in den Kader von Jürgen Klopp. So kam er in der laufenden Saison erstmals beim Champions League Gastspiel bei Roter Stern Belgrad zum Einsatz. Im weiteren Verlauf der diesjährigen Königsklasse überholte er schließlich Daniel Sturridge und Xherdan Shaqiri in der internen Hackordnung und kam so in allen K.-O.-Spielen zum Einsatz. Insgesamt kommt Origi auf sechs Tore in der laufenden Saison.

 

 

Eine Vertragsverlängerung mit der Nummer 27 erscheint sinnvoll. Insbesondere vor dem Hintergrund des möglichen Abschieds von Daniel Sturridge, dessen Vertrag im Juni ausläuft. Außerdem wurde Origi in jüngerer Vergangenheit häufiger auf den Flügelpositionen eingesetzt. Dadurch stellt er eine wertvolle Option in der variablen Liverpooler Offensive dar.

Darüber hinaus fehlt im Kader der Reds ein kopfballstarker Angreifer, der insbesondere in den letzten Minuten einer umkämpften Partie nochmal eine besondere Torgefahr entwickeln kann. Ein Stürmertyp der gemeinhin schwer zu bekommen ist. Divock Origi jedenfalls hat diese Fähigkeit in den vergangenen Wochen einmal öfter unter Beweis gestellt.





TAGS
  divock origi     


Weitere News