Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Der Liverpool FC gewinnt das Merseyside Derby in der Premier League gegen den Everton FC mit 4:1 im Goodison Park.
Photo credit: Laurence Griffiths/Getty Images

Derbysieg für Liverpool! Salah und Co. erneut mit vier Toren

Spielberichte

  • Autor Richard Köppe
    2 Monat(e) vor



Spielbericht: Everton FC - Liverpool FC: Das Liverpooler Stadtduell konnten die Reds von Jürgen Klopp mit 4:1 für sich entscheiden.

Im 239. Merseyside Derby begann der Liverpool FC nach dem 4:0-Sieg gegen Southampton in Bestbesetzung, während bei Everton Abwehrchef Yerry Mina und Torgarant Dominic Calvert-Lewin wegen Verletzungen schwer vermisst wurden. Während die Reds derzeit auf einer Welle des Erfolges schwimmen, sah es für die Blues vor der Partie gegen den Lokalrivalen ziemlich düster aus. Seit September wartet das Team des ehemaligen Liverpool-Trainers Rafa Benitez auf einen Dreier in der Premier League.

Henderson trifft und legt für Salah auf

Die deutlichen Kräfteunterschiede waren gleich von der ersten Minute an eindeutig spürbar. Liverpool schob Everton energisch in die eigene Hälfte zurück und hatte durch Joel Matip und Mohamed Salah gleich zwei hochkarätige Chancen nach nur drei gespielten Minuten. Der erste Treffer des Liverpool FC ließ deswegen nicht lange auf sich warten: Andy Robertson legte nach Zusammenspiel mit Sadio Mané den Ball an der Strafraumgrenze auf für Jordan Henderson, der ihn zum 1:0 für die Gäste schlenzte.

Liverpools Kapitän lieferte eine kolossale Leistung ab und war überall auf dem Platz zu finden. Zehn Minuten nach seinem Treffer spielte er, nach einem leichtsinnigen Ballverlust von Everton im Mittelfeld, einen gezielten Pass in den Lauf von Salah. Der Ägypter gewann das Sprintduell gegen Lucas Digne und zirkelte den Ball in Weltklassemanier an Jordan Pickford vorbei zum 2:0. Zu diesem Zeitpunkt verließen bereits einige Anhänger der Toffees frustriert das Stadion.

Gray verschafft Everton noch etwas Hoffnung

Das Derby drohte in einer Katastrophe für den Everton FC zu enden. In der 38. Minute kam überraschenderweise der Anschlusstreffer von Demarai Gray, der clever zwischen den Liverpooler Verteidigung entkam und Alisson Becker im Duell besiegte. Mit einem Hoffnungsschimmer ging es für die Toffees in die Pause.

Die Reds wollten im zweiten Durchgang den fast sicher geglaubten Sieg unter Dach und Fach bringen. Jedoch waren Torchancen aus dem Spiel heraus Mangelware. Erst ein Annahmefehler von Evertons Kapitän Seamus Coleman leitete den dritten Liverpooler Treffer des Abends ein. Salah legte abermals von der Mittellinie mit dem Ball einen Sprint auf Pickford zu und bezwang den Engländer zum zweiten Mal an diesem Abend.

Jota besiegelt das Derby aus spitzem Winkel

Für Everton gab es in diesem Derby nichts mehr zu holen. Den Reds gelang sogar noch der vierte Treffer durch Diogo Jota. Der Portugiese lief aus spitzem Winkel von links auf das Tor zu und ließ Pickford mit einem Schuss ins kurze Eck alt aussehen. Zum dritten Mal in Folge erzielte Liverpool vier Tore in einem Premier League-Spiel. Die Tormaschinerie der Reds hat zusätzlich noch einen neuen englischen Rekord aufgestellt. 18-mal in Folge zwei Tore oder mehr in allen Wettbewerben zu schießen ist noch keinem Team aus der Insel vorher gelungen.

Für Liverpool geht es am Samstag mit einem Auswärtsspiel gegen die Wolverhampton Wanderers weiter, während Everton bis Montag Zeit hat, seine Wunden zu lecken, bevor es gegen den Arsenal FC geht.

Liverpool FC: Alisson Becker; Andy Robertson, Virgil van Dijk, Joel Matip, Trent Alexander-Arnold; Fabinho, Thiago Alcântara (75. James Milner), Jordan Henderson (82. Alex Oxlade-Chamberlain) ; Sadio Mané, Mohamed Salah, Diogo Jota (88. Takumi Minamino)

Tore: 0:1 Jordan Henderson (9.), 0:2 Mohamed Salah (19.), 1:2 Demarai Gray (38.), 1:3 Mohamed Salah (64.), 1:4 Diogo Jota (78.)

 








TAGS
  spielbericht   everton fc   premier league   merseyside derby  


Weitere News