Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Der AC Mailand möchte den Erfolg von Jürgen Klopp und dem Liverpool FC nacheifern.
Photo credit: Mattias Hangst/Getty Images

Der AC Mailand will Erfolg Liverpools nacheifern

News

  • Autor André Völkel
    3 Monat(e) vor



Der italienische Fußballklub AC Mailand kontaktierte vor Kurzem den Liverpool FC, um die Grundlagen für ihren Erfolg herauszufinden.

Anerkennung kann man Liverpool in der aktuellen Situation sicherlich nicht genug schenken. Die Arbeit des Klubs auf und neben dem Platz wird derzeit von Vereinen auf der ganzen Welt beneidet. Die Art und Weise wie die Besitzer der Fenway Sports Group (FSG) die Reds an die Spitze Englands und zu den Top-Teams Europas geführt haben, rief jetzt auch die "I Rossoneri" auf dem Plan.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Scouserfunk - LFC Podcast (@scouserfunk) on

FSG und Liverpool: Eine Erfolgsstory seit 2010

FSG übernahm 2010 das Ruder. Es war nicht immer ein geradliniger Weg für den Klub. Roy Hodgson, Kenny Dalglish und Brendan Rodgers waren vor Jürgen Klopp und seinem Team im Amt. Eine Achterbahnfahrt in den letzten zehn Jahren mit Tendenz nach "oben".

Sicherlich eines der wichtigsten Maßnahmen um das Potential in Anfield zu erwecken war das Geschäft im Rahmen ihrer Möglichkeiten auszuführen und sich auf die eigenen Stärken zu fokussieren. Keine teils sinnfreie oder zumindest kurzsichtigen Finanzspritzen für kurzfristigen, fragilen Erfolg führten dazu, dass Liverpool zu einem der derzeit gefürchtetsten Klubs in Europa gehört.

Nach dem Gewinn der Liga, der Champions League und der Klub-Weltmeisterschaft wird Liverpool nun ein Reiseziel für die weltbesten Spieler. Und diejenigen, die bereits beim Klub sind, suchen nicht mehr das Weite.

AC Mailand: Ein schlafender Riese mit Historie

Der AC Mailand ist einer von nur zwei Klubs, die in der Liste der Europapokalsieger über Liverpool stehen. Der Klub gewann siebenmal den Europapokal, ist aber seit 2012/13 nicht mehr unter den ersten vier der Serie A vertreten gewesen. Eine lange Durststrecke. Liverpool kommt aus einer ähnlichen Position. Zwischen 2010 und 2017 qualifizierten sich die Reds nur einmal für die Champions League.

"Wir haben mit Liverpool gesprochen und sind sehr an ihren Erfolgsmerkmalen interessiert", erklärte Casper Stylsvig der unter anderem für Umsätze und Erträge bei den Mailändern zuständig ist. "Weil sie den gleichen Weg gegangen sind wie wir jetzt. Vor vier, fünf Jahren hat niemand Liverpool in Betracht gezogen und gesehen, wo sie jetzt stehen."

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Scouserfunk - LFC Podcast (@scouserfunk) on

"Sie spielen offensichtlich sehr attraktiven Fußball. Sie gewinnen, sie haben einen fantastischen Manager, eine fantastische Mannschaft, und jetzt ziehen sie aus kommerzieller Sicht nach. Es hat Zeit gebraucht, aber ihr Modell scheint zu funktionieren."

FSG und Peter Moore - Liebe zum Detail

Das ist weniger nur ein Verdienst von Klopp und seiner Mannschaft als vielmehr von FSG und denjenigen, die im Hintergrund arbeiten - wie Präsident Mike Gordon, Geschäftsführer Peter Moore und der kaufmännische Leiter Billy Hogan.

Ihre Liebe zum Detail ist unübertroffen, wobei Liverpool bahnbrechende Analysen zur Unterstützung des Trainerteams einsetzte, einschließlich des Forschungsdirektors Ian Graham und seines Teams.

In kommerzieller Hinsicht ist Liverpool zusammen mit der Mannschaft gewachsen und dies hat es dem Klub ermöglicht, weiter von seinem Erfolg zu profitieren. Die etablierte Marke "Liverpool" hat natürlich geholfen, aber die Anziehungskraft von Anfield wächst mit Klopp an der Spitze.

Mailand erkennt zu Recht an, dass die Mannschaft langsam aufgebaut wurde und es sollte zurecht als Schmeichelei angesehen werden, wenn Klubs wie Mailand die Reds konsultieren, um ihren eigenen Ruf wieder herzustellen.

In kommerzieller Hinsicht ist Liverpool zusammen mit der Mannschaft gewachsen und dies hat es dem Klub ermöglicht, weiter von seinem Erfolg zu profitieren. Die etablierte Marke "Liverpool" hat natürlich geholfen, aber die Anziehungskraft von Anfield wächst mit Klopp an der Spitze.

Mailand erkennt zu Recht an, dass die Mannschaft langsam aufgebaut wurde und es sollte zurecht als Schmeichelei angesehen werden, wenn Klubs wie Mailand die Reds konsultieren, um ihren eigenen Ruf wieder herzustellen.





TAGS
  ac mailand   fenway sports group  


Weitere News