Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Crystal Palace soll am Montag ein offizielles Angebot für Liverpools Stürmertalent Rhian Brewster abgegeben haben. Das berichtete zumindest Sky Sports.
Photo credit: Julian Finney/Getty Images

Crystal Palace zankt sich mit Sky über Rhian Brewster

News

  • Autor Redmen Family
    12 Monat(e) vor



Crystal Palace soll am Montag ein offizielles Angebot für Liverpools Stürmertalent Rhian Brewster abgegeben haben. Das berichtete zumindest Sky Sports.

Rhian Brewster ist derzeit in der Schwebe bei Liverpool, glaubt man zumindest den Medien und Quellen. Jürgen Klopp soll in Gesprächen über die Zukunft des jungen Stürmertalent stehen. Von einem permanenten Transfer war zumindest öffentlich bisher keine Rede.

Hol dir schicke Stadion-Designs von Anfield nach Hause!

Allerdings, so stellten es die Verantwortlichen bei den Reds erst kürzlich klar, habe man immer "das Beste für die Spieler im Sinn", sagte zuletzt noch Mike Gordon, der Präsident des LFC. Im Falle von Brewster scheint Liverpool, mag man den Quellen von der Merseyside glauben, genau zu überlegen, ob eine weitere Leihe sinnvoll erscheint.

Am Montagnachmittag berichtete James Pearce von The Athletic, eine ernstzunehmende Quelle für Informationen aus dem Klub, dass Crystal Palace einen Transfer anstrebe. Der Transfer "gewinne an Fahrt". Man wolle 25 Millionen Pfund bieten und akzeptiere eine Rückkauf-Option.

Steve Parish meckert gegen Sky

Kurze Zeit später meckert dementierte Steve Parish, Vorsitzender von Crystal Palace, die Gerüchte. „Wir haben Sky gebeten, das herunterzunehmen, weil es eine totale Erfindung von Anfang bis Ende ist. Wir haben kein offizielles oder inoffizielles Angebot gemacht“, ließ der 55-Jährige die Öffentlichkeit via Twitter verkünden. Ja was denn nun?

Wir berichteten zuvor, dass ebenfalls Sheffield United an einer Leihe interessiert sei. Tatsächlich, mag man den Quellen Glauben schenken, scheinen noch weitere Klubs aus der Premier League Interesse gezeigt haben. Rhian Brewster gilt als eines der Stürmertalente in England. Bei Liverpool ist der erst 20-Jährige allerdings in der Rangordnung derzeit wahrscheinlich an Stelle acht hinter Firmino, Salah, Mané, Origi, Minamino, Elliott und dem Neuzugang Diogo Jota.

Vielleicht doch ein Wechsel?

Ein erneuter Transfer auf Leihbasis würde Rhian Brewster die Möglichkeit geben, wie bei Swansea City seine Leistungen zu bestätigen und zu beweisen, dass er fit ist für das erste Team der Reds. Des Weiteren ist Liverpool selbst, wenn Origi noch kurzfristig wechselt, was im Raum steht, sehr gut besetzt auf den offensiven Positionen.

Ein Transfer erscheint uns aus der Fan-Sicht keinen Sinn zu ergeben. Allerdings, wenn der Spieler selber durchstarten möchte und die entsprechenden Details des Vertrages stimmen, kann ein permanenter Transfer eine weitere Möglichkeit sein.

Momentan können die Fans zumindest entspannt bleiben. Ist ja alles dementiert worden. Liverpool will außerdem das Beste für seine Spieler und ein Mike Gordon und Michael Edwards wissen ganz genau, wie sie einen guten Deal fabrizieren. Ein verrücktes Transferfenster aus Liverpooler Sicht. 





TAGS
  rhian brewster   transfer  


Weitere News