Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Trent Alexander-Arnold vom Liverpool FC gewinnt den PFA Young Player of the Year-Award.
Photo credit: Olly Greenwood/AFP via Getty Images

Alexander-Arnold zum PFA Jungen Spieler des Jahres gekürt

News

  • Autor Richard Köppe
    1 Monat(e) vor



Liverpools Trent Alexander-Arnold wurde von seinen Mitspielern in der Premier League zum Jungen Spieler des Jahres gewählt.

Der 21-jährige Alexander-Arnold bekam von den fünf Nominierten die meisten Stimmen und ist damit der erste Verteidiger seit 2011/12 der diese Auszeichnung bekommt. Die weiteren Nominierten waren Mason Greenwood und Marcus Rashford von Manchester United, Mason Mount und Tammy Abraham vom Chelsea FC und Bukayo Saka vom Arsenal FC.

Er ist der fünfte Liverpool-Spieler nach Ian Rush (1982/83), Robbie Fowler (1994/95 und 1995/96), Michael Owen (1997/98) und Steven Gerrard (2000/01) der diese Auszeichnung gewinnen konnte.

Scouserfunk - die erste Folge der neuen Saison - einfach reinhören!

"Es ist persönlich eines der größten Auszeichnungen für mich, wahrscheinlich die größte", sagte Alexander-Arnold nach der Trophäenübergabe. "Es ist eine unglaubliche Ehre für mich und meine Familie, zu diesen Namen dazuzugehören, die ich hier gesehen habe, und Teil einer solch erstaunlichen Trophäe zu sein und sie erhalten zu können. Darauf werden wir immer stolz sein."

"Diese Art von Auszeichnung ist erstaunlich, wenn du von Leuten gewählt wirst, die gegen dich gespielt haben und vielleicht die Dinge, die du auf dem Spielfeld machst, bewundern oder respektieren. Es ist ein großes Dankeschön an alle, die für mich gestimmt haben und entschieden haben, dass ich diese Trophäe verdient habe. Es ist ein großes Dankeschön an sie. Für mich ist es immens, dies zu erreichen, und ich werde es nie vergessen."

Fünf LFC-Spieler im Team des Jahres vertreten

Alexander-Arnold spielte in allen 38 Spielen von Liverpools Meistersaison in der Premier League mit und steuerte dazu vier Treffer und 13 Assists bei - keinem Verteidiger gelangen in einer Saison so viele Vorlagen. Neben dem Premier League-Titel gewann der junge Scouser zusätzlich noch den UEFA Super Cup und die FIFA Klub-Weltmeisterschaft.

Für den PFA Spieler des Jahres war Alexander-Arnold ebenfalls nominiert, genauso wie seine Mannschaftskollegen Jordan Henderson, Virgil van Dijk und Sadio Mané. Die Auszeichnung ging am Ende aber an Manchester Citys Kevin de Bruyne. Dafür schaffte es das Liverpool-Quartett zusammen mit Linksverteidiger Andy Robertson in die PFA Mannschaft des Jahres, wo Liverpool mit fünf Akteuren die meisten Spieler stellt.

Ins Team des Jahres schafften es noch Nick Pope (Burnley FC), Çağlar Söyüncü (Leicester City), David Silva, Kevin De Bruyne (beide Manchester City), Jamie Vardy (Leicester City) und Pierre-Emerick Aubameyang (Arsenal FC).

 





TAGS
  trent alexander-arnold  


Weitere News