Next
STATS
LFC Transfer Centre



 
Naby Keita, Roberto Firmino, Liverpool FC, FC Liverpool, German Reds, Liverpool Fans Deutschland
Photo credit: Andrew Powell/Liverpool FC via Getty Images

2:0 in Salzburg: Liverpool als Gruppensieger im Achtelfinale

Spielberichte

  • Autor Christian Angel
    3 Monat(e) vor



Spielbericht: RB Salzburg - Liverpool FC. Lange ließ der Liverpool FC seine Anhänger zittern, doch ein Doppelschlag von Naby Keita und Mohamed Salah sorgte letztlich für einen verdienten 2:0-Erfolg der Reds. Der LFC steht somit als Sieger der Gruppe E im Champions-League-Achtelfinale.

Für das entscheidende Spiel in der Gruppenphase der Champions League wagte Liverpool-Coach Jürgen Klopp keine Experimente. Der nach einem Krampf am vergangenen Samstag früh ausgewechselte Dejan Lovren stand genauso in der Startelf wie die "Front Three" aus Mohamed Salah, Sadio Mané und Roberto Firmino. Auch die Berufung von Naby Keita stellte nach seiner starken Leistung in Bournemouth keine Überraschung dar.

Wilde Anfangsphase

Beide Teams gaben vom Anstoß weg Vollgas. Die Gastgeber setzten Liverpool früh unter Druck und so entwickelte sich in den ersten sechs, sieben Minuten bereits ein offener Schlagabtausch. Salah und Mané hatten erste Chancen für den LFC, auf der Gegenseite vergaben Hwang und Minamino die Salzburger Führung.

Auch danach ließen beide Teams nicht nach und so standen nach 25 Minuten bereits insgesamt zwölf Torschüsse zu Buche. Die klareste Gelegenheit vergab Salah völlig freistehend in der 29. Minute. Es dauerte eine halbe Stunde, bis das Tempo einigermaßen nachließ.

Kurz vor dem Seitenwechsel hätte Keita die Liverpooler Führung erzielen können, aber er scheiterte an RB-Torwart Stankovic. Während Neapel im Parallelspiel bereits mit 3:0 führte, ging es somit torlos in die Pause.

Zweite Halbzeit: LFC-Doppelschlag binnen 100 Sekunden

Auch nach dem Seitenwechsel ließ die Intensität im Spiel beider Mannschaften nicht nach. Auf eine Doppelchance für Salah folgte auf der Gegenseite die Kontergelegenheit für Erling Haaland. In der 53. Minute musste Lovren angeschlagen vom Platz, für ihn kam Joe Gomez in die Partie. Doch dann schlugen die Reds eiskalt zu.

In der 57. Minute wurde Mané von Robertson steil geschickt und lupfte den Ball in die Mitte, wo Keita zur Führung einköpfen konnte. Nur 100 Sekunden später ließ Salah die zuvor vergebenen Chancen vergessen. Er umkurvte nach einem Fehlpass in der Salzburger Defensive Stankovic und schoss aus fast unmöglichem Winkel zum 2:0 ein.

Den Gastgebern war mit diesem Doppelschlag der Zahn gezogen. Die Partie verflachte jetzt zunehmend, da Liverpool nicht mehr musste und Salzburg langsam die Puste ausging. In der Schlussphase brachten die Reds das Ergebnis souverän über die Zeit und ziehen somit als Gruppensieger ins Achtelfinale der Champions League ein.








TAGS
  champions league   rb salzburg   saison 19/20   spielbericht  


Weitere News