Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
ZURÜCK
Curtis Jones wird dem Liverpool FC aufgrund einer Augenverletzung mehrere Wochen fehlen.
Photo credit: Stephen Pond/Getty Images

Verletzung am Auge: Jones fehlt Liverpool noch mehrere Wochen

  • Autor Richard Köppe
    vor 14 Tage(n)
Liverpools Curtis Jones erlitt im Training eine ungewöhnliche Augenverletzung, die ihn jetzt doch für mehrere Wochen vom Fußball abhält.

Vor der Länderspielpause zog sich Jones nach einem Zusammenstoß im Training des Liverpool FC eine schwere Augenverletzung zu. Der Finger seines Gegenspielers bohrte sich in das Auge ein, wodurch der Mittelfeldspieler die Partien gegen Atletico Madrid (2:0) und West Ham United (2:3) verpasste.

Liverpools Teamarzt spricht von "Horrorverletzung"

Eigentlich sollte Jones während der Länderspielpause ins Mannschaftstraining zurückkehren, damit er für die kommende Premier League-Begegnung gegen den Arsenal FC am Samstag einsatzbereit ist. Doch der Verein gab nun bekannt, dass der Grad der Verletzung doch schwerer ist als zunächst angenommen.

"Es ist eine Horrorverletzung und sehr unglücklich zustande gekommen, aber es ist wichtig zu betonen, dass kein langfristiger Schaden entstanden ist und sein Sehvermögen nach der Erholungsphase nicht beeinträchtigt sein wird", sagte Vereinsarzt Jim Moxon in einem veröffentlichten Statement.

"Nichtsdestotrotz ist aufgrund der Art der Verletzung Vorsicht das oberste Gebot; wir müssen der Wunde Zeit geben zu heilen und wir können nichts beschleunigen, weswegen es nicht zu einer schnellen Rückkehr kommen wird."

Henderson und Milner im Training, Keïta aber nicht

Ein genaues Zeitfenster für die Rückkehr von Jones konnte Moxon nicht nennen. Der Vereinsarzt des Liverpool FC betonte aber, dass es "einige Wochen dauern wird, bis die Wunde auf natürliche Weise heilt."

Klopp muss mit Jones jetzt auf einen weiteren Mittelfeldspieler für mehrere Spiele verzichten. In dieser Saison fielen bereits Thiago Alcântara, James Milner und Naby Keïta für mehrere Spiele aus. Milner und Keïta fehlten ebenfalls in den letzten Spielen des Liverpool FC. Der Engländer wurde aber am Dienstag im Mannschaftstraining gemeinsam mit Jordan Henderson gesichtet.


Transfergerücht: Holt sich der Liverpool FC ein Talent aus der MLS?

Transfergerücht: Thiago zurück zum FC Barcelona?

Michael Edwards: Ein Abschied von einer Liverpool Legende


Der Kapitän des Liverpool FC kehrte wegen einer kleineren Verletzung früher von der englischen Nationalmannschaft zurück, sollte aber für das Spiel gegen die Gunners zur Auswahl stehen. Somit sind im Mittelfeld nur Jones und Keïta die einzigen Absenzen im Kader der Reds.





TAGS
  curtis jones   manager  




Du musst eingeloggt sein um mitzuspielen.


  • Andre3000
  • Andre3000
    Admin
    1892 Moppel KG
    OLSC Berlin Reds
      vor 13 Tage(n)   

  • Ich brech im Strahl... da hast du schon ein volles Team und hast nach dem Desaster letzte Saison überall vorgesorgt und dann bricht dir einfach das halbe Mittelfeld weg... Naja, dann sind die jungen Talente dran! Das wird schon werden.
     
    • AndréS
    • AndréS
      Rigo's Rumpeltruppe
      OLSC Berlin Reds
        vor 13 Tage(n)   

    • @Andre3000 überall vorgesorgt? Wo haben wir denn im Mittelfeld vorgesorgt. Einer der Spieler, der die konstanteste Leistung brachte und so gut wie nie verletzt war ist gegangen und einen Ersatz gab es nicht. Generell ist die Kaderbreite weiterhin ein Problem, was einfach nicht angegangen wird. Nach der ersten 11 kommt leider nicht viel mehr.

    1 weiteren Kommentar anzeigen