Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
ZURÜCK

Photo credit:

Trotz sicherer Qualifikation: Klopp möchte in der Champions League alles geben

  • Autor
    4. november 2021
Der Liverpool FC steht zwar schon im Champions League-Achtelfinale, doch Jürgen Klopp möchte in den letzten Gruppenspielen nicht nachlassen.

Nach vier Siegen in vier Gruppenspielen steht der Liverpool FC bereits als Tabellenführer der Gruppe B fest und hat somit die Qualifikation für das Champions League-Achtelfinale vorzeitig sichergestellt.

2,8 Millionen Euro Preisgeld für einen Sieg

Somit können die Reds die letzten zwei Gruppenspiele gegen den FC Porto (24. November) und den AC Mailand (7. Dezember) etwas ruhig angehen lassen, vor allem da im kommenden Monat ein straffes Programm aus sieben Premier League-Spielen und dem Carabao Cup-Viertelfinale auf den 19-maligen englischen Meister wartet.

Doch Jürgen Klopp sprach nach dem 2:0-Sieg gegen Atletico Madrid davon, auch die letzten zwei Gruppenspiele mit vollem Ernst anzugehen, auch wenn sie sportlich irrelevant für Liverpool sind. Als einen der Gründe nannte Klopp das Preisgeld für einen Sieg in der Champions League. "Ihr wisst, man kann eine Menge Geld verdienen, wenn man ein Champions League-Spiel gewinnt. Es ist nicht für mich persönlich, aber für den Verein sehr wichtig. Deswegen werden wir dies anstreben", sagte Klopp.

Ein Sieg in einem Gruppenspiel der Königsklasse spült dem Siegerverein 2,8 Millionen Euro in die Vereinskasse. Durch die vier Gruppensiege hat der Liverpool FC somit bereits 11,2 Millionen Euro diese Saison in der Champions League verdient. Mit zwei weiteren Siegen könnte sich diese Summe auf 16,8 Millionen Euro erhöhen.

Klopp möchte kein "halbgares Gericht" servieren

Als weiteren Grund nannte Klopp die Fans, die für ihren Support in den kommenden Spielen belohnt werden sollen. "Könnt ihr euch vorstellen, wir spielen zu Hause gegen Porto, die Zuschauer kommen von überall auf der Welt her, um das Spiel zu sehen und wir liefern ein halbgares Gericht ab?", fragte Klopp rhetorisch.

"Genau so wollen wir es nämlich nicht haben. Wir werden alles geben, wir wollen Fußballspiele gewinnen, das ist alles. Manchmal kannst du dich für etwas qualifizieren, manchmal nicht. Es bleibt dennoch dasselbe Prinzip: Du spielst ein Spiel, du möchtest es gewinnen, möchtest zeigen, dass du es gewinnen willst."


Spielbericht: Liverpool FC - Atletico Madrid (2:0)

Spielernoten: Trent Alexander-Arnold der Curlingmeister!

Hiobsbotschaft für Klopp: Firmino erleidet Verletzung an der Kniesehne


Jürgen Klopps Einstellung ist aus sportlicher Sicht sehr löblich, dennoch wird es sich der LFC-Coach wohl nicht nehmen lassen, situationsbedingt einige Spieler zu rotieren. Eine komplette Änderung der Startelf, wie sie Klopp im Ligapokal gerne vornimmt, dürfte aber wohl nicht stattfinden.





TAGS
 




Du musst eingeloggt sein um mitzuspielen.