Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
ZURÜCK
Fabinho, Virgil van Dijk und Curtis Jones vom Liverpool FC wurden positiv auf das Coronavirus COVID-19 getestet.
Photo credit: Paul Ellis/Pool via Getty Images

Positiver Corona-Test: Weiterhin Unklarheit um Van Dijk und Co.

  • Autor Richard Köppe
    18. december 2021

Das Coronavirus macht auch vor den Spielern des Liverpool FC nicht halt. Am Donnerstag wurden Virgil van Dijk, Fabinho und Curtis Jones positiv auf das Coronavirus getestet. Das Trio konnte somit nicht beim Spiel am selben Tag gegen Newcastle United (3:1) mitwirken.

Möglichkeit auf falsch-positive Tests besteht

Am Freitag konnte Trainer Jürgen Klopp kein neues Update geben. Alle drei Spieler waren im Vorfeld doppelt geimpft und zeigten keine Symptome. Es wäre dementsprechend auch möglich, dass es sich bei dem Trio um falsch positive Tests handelte. "Momentan haben wir keine weiteren Informationen", sagte Klopp. "Es ist noch nicht bestätigt (ob sie falsch negativ getestet wurden). Es ist ein andauernder Prozess, um es so zu formulieren. Ansonsten geht es ihnen gut."

Außer van Dijk, Fabinho und Jones wurden bisher keine weiteren Spieler positiv getestet, doch Klopp mahnte: "Es ist immer noch früh und die Spieler werden nochmal getestet, deswegen warten wir mal ab." Es könnten also vor dem Premier League-Spiel am Sonntag noch weitere Spieler positiv getestet werden.

Klopp fordert mehr Transparenz von den Vereinen

Liverpools Gegner Tottenham Hotspur hat derzeit ein weitaus größeres Problem mit dem Coronavirus. Die Spurs haben aufgrund mehrerer Coronafälle in der Mannschaft seit 14 Tagen kein Pflichtspiel mehr bestritten. Die letzten drei Begegnungen der Londoner mussten dementsprechend abgesagt werden. Auch andere Premier League-Vereine wie Manchester United melden eine hohe Anzahl an positiv getesteten Spielern und Personal. Allein fünf Spiele mussten dieses Wochenende in der Premier League abgesagt werden.

Klopp macht vor allem die unklare Informationslage bei den anderen Vereinen zu schaffen, die es praktisch unmöglich macht, sich auf die kommenden Spiele vorzubereiten. "Mit all den Dingen, die wir gerade diskutieren und von denen wir nichts wissen, gibt es da eine Lösung? Ich sehe sie momentan nicht, aber ein bisschen Transparenz wäre hilfreich", sagte Klopp.

"Bei uns wissen wir, dass drei Spieler vermutlich nicht zur Verfügung stehen werden und wenn sie wieder bereit sind, sagen wir das. Auch, wenn sie falsch positiv getestet wurden, sagen wir das und dann weiß jeder Bescheid. Wie ich hörte, sind bei Manchester United einige Spieler positiv getestet worden. Ich habe keine Ahnung wer diese Spieler sind, ich weiß nicht, wer bei Tottenham dieses Virus hatte. Ist es nötig zu wissen, wer oder wie viele? Nichts zu wissen ist aber seltsam."


Klopp: "99 Prozent der Spieler und Mitarbeiter sind geimpft"

Spielernoten: Alexander-Arnold-Fackel besiegelt Heimsieg

Spielbericht: Liverpool FC - Newcastle United (3:1)


"Ich finde, wir haben nichts zu verstecken. Unser wichtigstes Anliegen ist, dass die Jungs gesund sind. Wenn jemand also die Grippe hat und ihr mich danach fragt, sage ich er hat die Grippe. Wenn jemand einen gebrochenen Zeh hat und ich davon weiß, sage ich er hat einen gebrochenen Zeh. All die falschen Informationen führen viele Leute in die Irre, das ist das Problem", fuhr Klopp fort. "Sagt einfach, wie es ist, und macht von dort aus weiter."





TAGS
  coronavirus   virgil van dijk   fabinho   curtis jones   manager  




Du musst eingeloggt sein um mitzuspielen.