Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
ZURÜCK

Photo credit:

Liverpool gewinnt bei Diaz-Debüt im FA Cup gegen Cardiff

  • Autor
    6. februar 2022
Spielbericht: Liverpool FC - Cardiff City: Die Reds ziehen mit einem 3:1-Sieg gegen die Waliser mühelos in die fünfte Runde des FA Cups ein.

Nach zweiwöchiger Spielpause kehrt der Liverpool FC mit einem Heimspiel in der vierten Runde des FA Cups gegen Cardiff City wieder zurück. Bei den Reds saßen neben Neuzugang Luis Diaz noch die Rückkehrer Thiago Alcântara und Harvey Elliott auf der Bank. Mohamed Salah und Sadio Mané spielen noch um den Afrika-Cup und standen somit nicht zur Verfügung.

Liverpool mit viel Ballbesitz, aber ohne Endprodukt

Die Bluebirds aus Cardiff starteten mit einer relativ unerfahrenen Mannschaft. Trainer Steve Morison wollte seine Kräfte für den Abstiegskampf in der Championship schonen. Somit war Liverpool der klare Favorit am Sonntagmittag. Nach nur vier Minuten hätte schon das 1:0 fallen müssen. Diogo Jota löste sich mit einer Drehung von seinem Gegenspieler, doch sein Abschluss landet zentral auf Torhüter Dillon Phillips.

Cardiff konzentrierte sich darauf, Liverpool vom Sechszehner fernzuhalten, konnte aber immer wieder kleine Nadelstiche setzen. Die Reds agierten meist zu unkonzentriert. Sowohl die langen Bälle in den Strafraum, die Standards als auch die Torabschlüsse waren allesamt ungenau und verfehlten ihr Ziel weit.

Kelleher im Glück - Jota schlägt per Kopf zu

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ sich Liverpools Torhüter Caoimhin Kelleher außerhalb des Strafraums zu einem Foul an Mark Harris hinreißen. Schiedsrichter Andrew Madley zückte glücklicherweise nur die gelbe Karte, woran auch eine VAR-Überprüfung nichts änderte.

Nur wenige Minuten später bekam Liverpool einen Freistoß auf der rechten Seite zugesprochen. Trent Alexander-Arnold brachte diesen präzise zu Jota. Der 1,78 Meter große Portugiese bewies mal wieder seine Kopfballstärke und köpfte den Ball aus elf Metern ins Tor hinein.

Anfield hatte anschließend noch mehr zu feiern. In der 58. Minute wurden Neuzugang Diaz und Elliott eingewechselt. Es war das erste Spiel von Elliott seit seiner schrecklichen Verletzung vom September 2021.

Diaz mit Assist, Elliott mit einem Volley-Tor

Der 40 Millionen-Mann aus Porto nutzte zugleich einen defensiven Patzer von Perry Ng aus, spielte ihn auf der Torlinie aus und legte den Ball ins Zentrum, wo Takumi Minamino bereitstand und auf 2:0 erhöhte.

Nur zehn Minuten später stach auch der zweite Joker zu. Elliott nahm im Strafraum eine Flanke des eingewechselten Andy Robertson an und erzielte fulminant aus der Drehung seinen ersten Pflichtspieltreffer für den Liverpool FC, sehr zur Freude von seinen Mitspielern und den Fans auf den Rängen.

Die Partie schien somit bereits entschieden, doch die Gäste aus Cardiff meldeten sich nochmal.  Liverpools Defensive gewährte den Gästen zu viel Platz, wodurch Rubin Colwill unbedrängt von der Strafraumgrenze den Ehrentreffer für die Bluebirds erzielen konnte.

Fünf Minuten vor Schluss kam es dann zu einem Schreckmoment, als Aiden Flint nach einem Zweikampf mit der Sohle auf das Knie von Neuzugang Luis Diaz landete. Nach einer Behandlungspause ging es für den Kolumbianer aber weiter.

Somit zieht Liverpool erst zum zweiten Mal in der Ära Klopp in die fünfte Runde des FA Cups ein. Dort darf der Liverpool FC sich erneut über ein Heimspiel freuen. Der Gegner in der nächsten Runde ist Norwich City. Die Partie wird am 1./2. März ausgespielt.

Liverpool FC: Caoimhin Kelleher; Kostas Tsimikas (69. Andy Robertson), Virgil van Dijk, Ibrahima Konaté, Trent Alexander-Arnold; Jordan Henderson (78. Thiago Alcântara), Naby Keïta (58. Harvey Elliott), Curtis Jones (58. Luis Diaz); Diogo Jota, Takumi Minamino (69. James Milner), Roberto Firmino

Tore: 1:0 Diogo Jota (53.), 2:0 Takumi Minamino (68.), 3:0 Harvey Elliott (76.), 3:1 Rubin Colwill (80.)

 





TAGS
 




Du musst eingeloggt sein um mitzuspielen.