Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
ZURÜCK
Der Liverpool FC gewinnt mit 4:1 gegen Shrewsbury Town in der dritten Runde des FA Cups.
Photo credit: Clive Brunskill/Getty Images

Junges Liverpool besiegt Shrewsbury nach Rückstand souverän

  • Autor Richard Köppe
    9. januar 2022

Aufgrund zahlreicher positiver COVID-19-Fälle innerhalb der Mannschaft des Liverpool FC war es schlicht unmöglich vorherzusehen, wer für das FA Cup-Spiel gegen Shrewsbury Town zur Verfügung stehen wird. Die Reds konnten dennoch ein wettbewerbsfähiges Team aufstellen, das mit van Dijk, Robertson und Konaté viel Erfahrung in der Defensive und mit Gordon und Woltman vielversprechendes Talent in der Offensive versprach. Auch Trainer Jürgen Klopp konnte wieder an der Seitenlinie stehen.

Liverpool dominiert, doch dann trifft Udoh

Die Kräfteverhältnisse auf dem Papier zeichneten sich in der Anfangsphase auch auf dem Platz ab. Liverpool befand sich die meiste Zeit im Ballbesitz und drängte Shrewsbury in den eigenen Strafraum zurück. Torgefahr entstand durch den flinken und wendigen Kaide Gordon oder über Standards durch Virgil van Dijk und Ibrahima Konaté.

In der 27. Minute attackierten die Shrews zum ersten Mal das Tor der Gastgeber. Nathanael Ogbeta hatte auf dem linken Flügel massenhaft Zeit und Raum, um eine Flanke ins Zentrum zu schlagen. Dort ging Konaté zu zögerlich heran, weswegen der Ball zu Daniel Udoh durchsegelte, der aus aller kürzester Distanz Caoimhin Kelleher im Tor keine Chance ließ und die knapp 6.000 mitgereisten Auswärtsfans in Ekstase versetzte.

Gordon erzielt erstes Profitor für den Liverpool FC

Der League One-Klub schnupperte an einer Pokalsensation und traute sich dementsprechend mehr zu. Liverpools junge Mannschaft wirkte zunächst verunsichert, doch mit einer starken Aktion kämpften sie sich wieder zurück ins Spiel. Conor Bradley legte von rechts ins Zentrum zu Gordon. Der 17-Jährige behauptete in Salah-Manier den Ball im Strafraum, legte ihn sich auf den starken Fuß und erzielte den Ausgleich und sein erstes Profitor für den Liverpool FC.

Kurz vor dem Pausenpfiff gab es dann noch einen Elfmeter für Liverpool, da Ethan Ebanks-Landell den Ball mit der Hand spielte. In Abwesenheit von Salah und James Milner trat Fabinho vom Punkt aus an und der Brasilianer erzielte eiskalt den verdienten Führungstreffer für die Hausherren.

Firmino per Hacke, Debüt für Frauendorf

Zu Beginn des zweiten Durchgangs hatte Elijah Dixon-Bonner frei vor dem Tor die große Gelegenheit auf 3:1 zu erhöhen, doch Shrewsburys Keeper bekam noch seine Finger an den Ball und konnte sein Team somit im Spiel halten.

Anschließend plätscherte die Partie vor sich hin. Weder Liverpool noch Shrewsbury kamen zu klaren Torchancen und es sah lange danach aus, als sollte kein weiteres Tor mehr fallen. Doch in der 78. Minute packte der eingewechselte Roberto Firmino die Trickkiste aus und erzielte im Fünfmeterraum per Hacke das 3:1 für Liverpool.

Nach dem Tor des Brasilianers verhalf Klopp dem deutschen Juniorennationalspieler Melkamu Frauendorf zu seinem Profidebüt für den Liverpool FC. Beim letzten Treffer der Reds in der Nachspielzeit war der Deutsche aber unbeteiligt. Nach einem Freistoß von der rechten Seite staubt Fabinho nach einem missglückten Klärungsversuch von Shrewsbury ab und veredelt mit seinem Doppelpack den Liverpooler Sieg.

Somit zieht der Liverpool FC in die vierte Runde des FA Cups ein, welche am ersten Februar-Wochenende ausgespielt wird. Am Donnerstag sind die Reds wieder in Pokalaktion. Dann steht das erste Spiel im Halbfinale des Carabao Cups gegen den Arsenal FC an.

Liverpool FC: Caoimhin Kelleher; Andy Robertson (90.+2 Kostas Tsimikas), Virgil van Dijk, Ibrahima Konaté, Conor Bradley; Fabinho, Tyler Morton (90.+2 James Norris), Elijah Dixon-Bonner (64. Roberto Firmino); Curtis Jones, Kaide Gordon (80. Melkamu Frauendorf), Max Woltman (46. Takumi Minamino)

Tore: 0:1 Daniel Udoh (27.), 1:1 Kaide Gordon (34.), 2:1 Fabinho (44., Handelfmeter), 3:1 Roberto Firmino (78.), 4:1 Fabinho (90.+3)

 





TAGS
  spielbericht   fa cup   shrewsbury town  




Du musst eingeloggt sein um mitzuspielen.


  • DavidII
  • DavidII
    DosLeftFüße
    OLSC Berlin Reds
      10. januar 2022   

  • Das Handspiel war echt super lustig ;) Das Firmino mal wieder zeigen konnte, was er kann, wird vielleicht in den nächsten Wochen nicht unwichtig werden. Gespannt bin ich auch auf Minamino. In diesem Spiel eher wieder unauffällig, wird er sich jetzt sicherlich beweisen müssen. Fest aber steht: unser Nachwuchs rockt!!!