Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
ZURÜCK
Liverpools Co-Trainer Pepijn Lijnders wurde positiv auf das COVID-19-Virus getestet.
Photo credit: Shaun Botterill/Getty Images

Co-Trainer Lijnders positiv auf das Coronavirus getestet

  • Autor Richard Köppe
    5. januar 2022

Nachdem bereits Jürgen Klopp gemeinsam mit Alisson Becker, Roberto Firmino und Joel Matip am vergangenen Wochenende positiv auf das COVID-19-Virus getestet wurden, hat es jetzt auch Co-Trainer Pep Lijnders erwischt. Der Verein gab am Mittwoch bekannt, dass der Test des Niederländers ein positives Ergebnis zeigte und sich jetzt in Quarantäne begibt. Die für heute angesetzte Pressekonferenz mit Lijnders wurde abgesagt.

Liverpool bittet um Verlegung des Ligapokal-Halbfinales

Bereits gestern vermeldete der Verein mehrere COVID-19-Fälle innerhalb der Mannschaft, wodurch das Mannschaftstraining am Dienstag abgesagt werden musste. Welche Spieler genau davon betroffen sind, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Liverpool FC reichte bei der Englischen Fußball Liga (EFL) einen Antrag auf Spielverlegung des ersten Halbfinalspiels im Ligapokal gegen den Arsenal FC ein. Die Partie sollte am 6. Januar um 20.45 im Emirates Stadium gespielt werden.

 


Weitere COVID-19-Fälle beim Liverpool FC: Absage des Ligapokalspiels droht

Klopp wurde positiv auf COVID-19 getestet

COVID-19 und Verletzungen: Liverpool mit Personalproblemen


Da sowohl Klopp als auch Lijnders ihr Team nicht betreuen können und die Mannschaft neben den COVID-Fällen noch durch Verletzungen und fehlenden Spielern durch den Africa Cup of Nations arg dezimiert ist, scheint eine Spielabsage oder eine Spielverlegung immer wahrscheinlicher. Ein Statement der EFL wird am Mittwoch noch erwartet. Auch das FA Cup-Spiel am Sonntag gegen Shrewsbury Town steht somit auf der Kippe, wobei bis dahin zumindest Klopp, Alisson, Firmino und Matip ihre Quarantäne beendet haben.





TAGS
  pepijn lijnders   coronavirus  




Du musst eingeloggt sein um mitzuspielen.